Kulturanleitung für Aubergine – Gartenratgeber

Die Aubergine stammt aus tropischen Gebieten Asiens und ist daher sehr wärmebedürftig. Die Pflanze ist einjährig und buschförmig und der Tomate in vielen Eigenschaften ähnlich. Die Früchte können nicht roh verzehrt werden. Die Auberginensorte ‚Violetta Lunga 3‘ bildet schlanke, dunkelviolette Früchte mit grünem Kelch.

Pflanzvorbereitungen: Die Aubergine sollte in unseren Breiten im Gewächshaus angebaut werden. Nur in besonders warmen und günstigen Lagen bringt sie im Freiland befriedigende Erträge. Der Boden sollte locker, tiefgründig und gut mit Nährstoffen versorgt sein. Etwas verrotteter Mist oder reichlich Kompost verbessert den Boden, der für die Aubergine besonders kaliumreich sein sollte und deshalb noch mit Holzasche oder Kalimagnesia aufgedüngt wird. Auch eine maßvolle Kalkgabe ist sinnvoll.

Pflanzung: Gepflanzt wird im Mai, nur im beheizten Gewächshaus schon früher. Auf einen Quadratmeter passen 2 Pflanzen.

Pflegemaßnahmen: Feuchte Blätter erhöhen wie bei Tomaten die Krankheitsanfälligkeit, deshalb darf man nur den Boden gießen, oder man verlegt eine Tröpfchenbewässerung. Eine Vliesabdeckung in den ersten 3 Wochen nach der Pflanzung verfrüht die Ernte. Die Auberginenpflanzen brauchen dann eine Stütze, am besten geeignet ist eine Hochleitung an Schnüren. Auberginenpflanzen können zur Ertragssteigerung geschnitten werden, dazu wird der Haupttrieb nach dem 6. Blatt gekappt, dann werden 2 Triebe pro Pflanze hochgebunden und regelmäßig die überflüssigen Seitentriebe entfernt. Die Pflanzen sind dankbar für eine regelmäßige Flüssigdüngung mit verdünnter Brennnesseljauche oder etwas Vinasse. Der Boden sollte durch Hacken oder eine Mulchschicht locker und unkrautfrei gehalten werden.

Ernte: Die Früchte werden abgeschnitten, wenn sie sich komplett violett verfärbt haben. Die Ernte beginnt ab Mitte Juli und geht bis Mitte September. Die Pflanzen sterben im Herbst ab.

Hier finden Sie weitere sehr hilfreiche Informationen:

 

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Christel Fohlei aus Neuhofen in Rheinland-Pfalz.
Ende des Beitrags 1-2015-136-1701-2  
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Suchwörter: Andenbeere, Aronia, Aubergine, Austernpilze, Blumenkohl, Botanik, Broccoli, Brombeere, Chili, Cranberries, Cranberry, Dahlie, Erdbeere, Erdkirsche, Garten, Gartenanleitung, Heidelbeere, Himbeere, Hokkaido, Holunder, Johannisbeere, Kartoffel, Kiwi, Knoblauch, Knollenfenchel, Knollensellerie, Kohlrabi, Kulturanleitung, Kürbis, Lichtwurzel, Obstbaum, Obstbäume, Paprika, Pflanzanleitung, Pflanzen, Physalis, Porree, Ratgeber, Rhabarber, Rose, Rotkohl, Schwarze Maulbeere, Shiitake-Pilze, Stachelbeere, Steckzwiebel, Tomate, Topinambur, Weinrebe, Weißkohl, Wildobstgehölz, Wissen, Zucchini, Zuckermais

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*