Wann entstanden die Savannen? – Die Frage des Tages

Wann entstanden die Savannen?

Als Savannen werden Landschaften bezeichnet, die sich polwärts an den tropischen Regenwald anschließen und in der Regel durch Gräser sowie in größeren Abständen stehende Bäume geprägt sind. Auch die berühmte Kalahari im südlichen Teil Afrikas hat den Charakter einer Savanne. Entstehen konnten die Savannen nur, weil das Klima in den entsprechenden Regionen irgendwann trockener wurde. Wie weit reicht die Geschichte der heutigen Savannen zurück?

Antwort: Nach Angaben des Zentrums für Marine Umweltwissenschaften (MARUM) an der Universität Bremen sind die Savannen im Laufe der letzten acht Millionen Jahren in Gebieten entstanden, die zuvor von Wäldern geprägt waren. Begünstigt wurde die Entstehung der Savannen durch die Kombination aus Klimaveränderungen und wiederkehrenden Feuersbrünsten, wie eine Forschergruppe von MARUM im Fachmagazin „Nature Geoscience“ berichtet. Die Wissenschaftler berufen sich dabei auf die Untersuchung von Meeressedimenten, die unter anderem Pollen und Holzkohleteilchen enthalten. Diese waren vom Wind vom afrikanischen Festland aufs Meer getragen worden. Den Angaben der Forscher zufolge erhielt die Kalahari ihre heutige Gestalt vor 8,4 bis 6,8 Millionen Jahren. Die zunehmende Trockenheit begünstigte damals die Entstehung von Bränden durch Blitzschläge.

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Nils Schulten aus Oranienburg in Brandenburg.
Fanden Sie diesen Beitrag interessant? Ähnliche finden Sie hier: Die Frage des Tages
Ende des Beitrags 1-2013-297-2236-3

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*