Mieterlexikon 2009/2010

Das Mieterlexikon 2009/2010, der Deutsche Miterbund nennt sein Standardwerk gerne auch die „Bibel des Mietrechts“.

Und ähnlich umfangreich liegt das Buch in der Hand: Auf fast 700 Seiten enthält der Klassiker des Mietrechts übersichtlich Artikel zu fast allen Fragen zum Mietverhältnis u. ä.. Dabei richtet sich das Buch sowohl an Mieter als auch an Vermieter, sowohl an Fachleute als auch an Laien.

Seit über 30 Jahren gibt der Deutsche Mieterbund dieses Werk heraus und die neueste Überarbeitung war auch angebracht, allein in den letzten beiden Jahren hat der Bundesgerichtshof über 100 Urteile gefällt in Mietrechtsfragen gefällt, die im Mieterlexikon berücksichtigt wurden.

Das Nachschlagewerk ist alphabetisch geordnet und mit reichlich Querverweisen versehen. Dadurch fällt es leicht, Antworten zu der eigenen Frage schnell zu finden. Auch wenn häufig ins Detail gegangen wird, sind die Artikel auch für den Laien verständlich formuliert.

Das Mieterlexikon enthält Erklärungen zu den mietrechtlichen Standardthemen wie Nebenkosten, Eigenbedarfskündigung, Mieterkündigung, Kündigungsfristen, Nachmieterstellung, Mieterhöhung, Wohnungsmängel, Mietminderung, Schönheitsreparaturen, Mietkaution oder Modernisierung, aber auch zu den typischen „kleinen“ Alltagsproblemen rund um die Wohnung wie Lärm, Feiern, Kinderwagen im Hausflur, Rauchen in der Wohnung, Schlüssel, Haustiere usw.

Das Mieterlexikon 2009/2010 können sie nachfolgend lesen:

Das Mieterlexikon 2009/2010

Weitere Ausgaben: Das Mieterlexikon 2018/2019Das Mieterlexikon 2015/2016; Das Mieterlexikon 2013/2014; Das Mieterlexikon 2011/2012; Das Mieterlexikon 2009/2010

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Stefan Bandter aus Bad Belzig in Brandenburg.
Ende des Beitrags 1-2016-095-1850-9
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*