Was ist Meeresschnee? – Die Frage des Tages

Das Foto erinnert ein wenig an ein abstraktes Gemälde. Tatsächlich handelt es sich um ein Bild, auf dem große Mengen an Plankton in einem europäischen Meeresgebiet zu erkennen sind. Der Ausdruck Plankton geht auf das Griechische zurück und bedeutet so viel wie „das Umhertreibende“. Im Wasser treibende Organismen haben auch etwas mit einem Phänomen zu tun, das als Meeresschnee bezeichnet wird. Was steckt hinter diesem Begriff?

Antwort: Als Meeresschnee werden Teilchen bezeichnet, die aus Bereichen nahe der Wasseroberfläche in die Tiefe sinken. Reste abgestorbener Algen und Ausscheidungen von kleinen Krebsen zum Beispiel können Flocken bilden, die von Bakterien besiedelt werden und absinken. Forscher interessieren sich seit einiger Zeit auch deshalb besonders für diesen Meeresschnee, weil das Material Kohlenstoff enthält, der sich mit ihm am Meeresgrund ablagern kann. Dies ist vor dem Hintergrund des Klimawandels von großer Bedeutung. Nach Angaben des Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR) nehmen die Meere etwa ein Viertel des aufgrund menschlicher Aktivitäten freigesetzten Kohlendioxids auf. Das Treibhausgas wird im Wasser umgewandelt beziehungsweise von Organismen verarbeitet. Wird der Kohlenstoff in der Tiefe abgelagert, heißt das, dass er nicht rasch wieder in die Atmosphäre gelangen und dort zur Erwärmung beitragen kann. Wie eine Gruppe um den Kieler Forscher Mario Lebrato im Fachmagazin „Limnology and Oceanography“ erläutert, gelangen jedoch nicht nur mit dem Meeresschnee große Mengen an Kohlenstoff in die Tiefe. Die Rolle der Quallen, die sich von kleineren Plankton-Organismen ernährten, sei in dieser Hinsicht bislang unterschätzt worden. Nach den Erkenntnissen der Wissenschaftler haben zum Beispiel Schirm- und Scheibenquallen im Schnitt einen Kohlenstoffgehalt von rund 27 Prozent. Tote Quallen sänken wesentlich schneller zum Meeresgrund als Meeresschnee.

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Dagmar Lorenz aus dresden in Sachsen.

Fanden Sie diesen Beitrag interessant? Dann suchen Sie auf unserer Webseite nach „Die Frage des Tages„.


(Ende des Beitrags bzw. Reports – ohne Gewähr – www.info24service.com bzw. Info-24-Service übernimmt weder eine Haftung noch Garantie für die Richtigkeit veröffentlichter Beiträge – evtl. veröffentlichte Bilder können auch nur Beispielbilder sein – für die Richtigkeit und Inhalte der Beiträge sind allein die Inserenten verantwortlich)

Empfehlung von Info-24-Service:
Wollen Sie auch etwas verkaufen? Suchen Sie etwas? Wollen Sie vermieten oder mieten? Warum immer zu ebay, amazon, alle:auktionen, Auktionssuche.de, echtwahr.de, axion.de, hood.de usw.? Auf dieser Webseite können Sie inserieren und zahlen keine Gebühren an uns. Versuchen Sie es einfach mal. Viele Käufer und Verkäufer suchen nach Alternativen zu ebay & Co. Wie Internetstatistiken beweisen, suchen viele Käufer und Verkäufer auch über Suchmaschinen, wie Google etc. im gesamten Internet, so dass dann auch alle Angebote und Gesuche angezeigt werden.

Beitrag 1-2013-161-1809-4

Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.
Suchwörter: Die Frage des Tages. Die Frage der Woche. Die Frage des Monats. Die Frage des Lebens. Die Fragen des Lebens.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*