Reinigung eines Einzugsscanners – ein Ratgeber

Um eine größere Menge älterer Seiten einzuscannen habe ich mir einen Dokumenteneinzugsscanner von Fujitsu zugelegt. Ein famoses Gerät.

Das Einscannen der ersten tausend Blätter war kein Problem, doch danach hatte der Scanner Schwierigkeiten die letzten Seiten einzuziehen und manchmal zog er auch zwei Blätter gleichzeitig ein. Die vom Hersteller empfohlene Reinigungslösung war nicht aufzutreiben und im Versand einfach zu teuer (etwa 25 Euro) und dann auch noch nicht sofort verfügbar.

In den Serviceunterlagen (Scanner maintenance tips) zum Scanner habe ich dann die Beschreibung Isopropylalchol (?) 100ml als Inhaltsstoff des Reinigers gefunden. Und siehe da, Isopropylalkohol (Isopropanol) gab es bei uns in der Apotheke für einen Bruchteil des Preises (100ml unter zwei Euro).

Bis jetzt habe ich 10.000 Blatt gescannt und dabei 50ml Alkohol zur Reinigung mit einem fuselfreien Baumwolltuch verbraucht.

Auch eine Faltmaschine, die wir noch in der Firma haben und hin und wieder einsetzen, habe ich mit dem Reiniger behandelt und siehe da, kein Verknicken der Blätter mehr.

Natürlich kann ich nicht gewährleisten, dass der Scanner durch den nicht originalen Reiniger langfristig nicht beschädigt wird. Auch gilt die Verträglichkeit der Rollen (Plastik und Gummi) nur für den vorgenannten Fujitsu-Scanner. Ob der Reiniger auch für andere Scanner geeignet ist (da gibt es ja manchmal sogar teure, vorgetränkte Reinigungstücher), ist nicht bekannt. Daher vorsichtig ausprobieren.

 

Ende des Beitrags 1-2015-335-2228
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s X aus X in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, in den Niederlanden, in der Schweiz, in Luxemburg, in Österreich, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, im Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung dieses Beitrages ergeben oder ergeben können. Hinweise, Tipps, Ratschläge und Empfehlungen ersetzen keine Rechtsberatung oder ärztliche Untersuchung und Diagnose. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Beitrages fachlich beraten, wie zum Beispiel durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Ärztin bzw. einen Arzt.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*