Müssen Wale trinken? – Die Frage des Tages

Müssen Wale trinken?

Meeressäuger wie Robben und Wale sind den ganzen Tag von Wasser umgeben. Müssen sie eigentlich trinken, um ihren Flüssigkeitshaushalt auszugleichen? Und wenn sie trinken – ist das salzige Meerwasser nicht schädlich für ihre Gesundheit?

Antwort: Den größten Teil des Wassers, das sie benötigen, nehmen Wale über ihre Nahrung auf, sagt das Nordseemuseum in Bremerhaven. Dabei schlucken sie jedoch große Mengen Salzwasser. Für Menschen wäre das gesundheitsschädlich. Wenn wir Wasser trinken, das mehr Salz enthält, als die Flüssigkeit in unseren Zellen, tritt durch das Konzentrationsgefälle Flüssigkeit aus unseren Zellen aus. Würden wir Meerwasser trinken, würde unser Körper deshalb austrocknen. Wir können zwar eine gewisse Menge Salz über unsere Nieren ausscheiden, an Meereswasser würden die Organe aber scheitern. Die Nieren von Walen und Delfinen haben sich dagegen an den Lebensraum der Tiere angepasst. Während Menschen zwei homogene Organe haben, setzen sich die Nieren der Meeressäuger gewissermaßen aus zahlreichen Mini-Nieren (Renculi) zusammen. Durch diese Konstruktionsweise wird die Oberfläche der Nieren extrem vergrößert. Walnieren können deshalb sieben Mal so viel Salz ausscheiden wie menschliche Nieren. Auch Robben und Seehunde haben ähnlich aufgebaute Nieren.

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Karsten Baum aus Götzis in Vorarlberg in Österreich.
Fanden Sie diesen Beitrag interessant? Ähnliche finden Sie hier: Die Frage des Tages
Ende des Beitrags 1-2013-217-1920-3

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*