Kann man Fleisch züchten? – Die Frage des Tages

Die Zucht von Schlachtvieh ist aufwendig, teuer und ressourcenintensiv. Trotzdem wird der weltweite Fleischkonsum in den kommenden Jahren wohl noch weiter ansteigen – mit unabsehbaren Konsequenzen für die Umwelt. Könnte man das Fleisch nicht im Reagenzglas züchten, um ethische Bedenken und Umweltprobleme in den Griff zu bekommen?

Antwort: Die Idee, Fleisch künstlich herzustellen, ist alt. Größere Fortschritte gibt es seit etwa dem Jahre 2000. In unregelmäßigen Abständen melden sich Wissenschaftler zu Wort, die Zuchtfleisch zum Verkosten anbieten. Im Sommer 2013 präsentierten Forscher der Universität Maastricht den ersten Burger aus der Petrischale. Dafür vermehrten sie im Labor Stammzellen von Rindern und züchteten daraus Muskelzellen, die mehrere Zentimeter lange Fasern bildeten. Für die 140-Gramm-Bulette brauchten sie 20.000 dieser Fasern. Auch die Kosten deuten darauf hin, dass der Aufwand bisher weit größer ist als der Ertrag: 250.000 Euro kostete die Herstellung des Burgers. Die Forscher hoffen, dass künstliches Fleisch bis etwa 2025 wirtschaftlich herzustellen sein wird. Ein weiteres Problem zeigte sich bei früheren Kunstfleisch-Demonstrationen. Auch wenn sich die Stammzellen künstlich vermehren lassen, kommt das Fleisch nicht ohne tierische Produkte aus: Die Nährlösung, in der die Zellen wachsen, wird aus Rinderblut hergestellt.

Ein Beitrag und Verbrauchertipp bzw. Rezept unserer/s Leserin/s Ernst Thomalla aus Bredstedt in Schleswig-Holstein.

Fanden Sie diesen Beitrag interessant?
Dann suchen Sie auf unserer Webseite nach „Die Frage des Tages„.


Ende des Beitrags 1-2013-221-1213-5 ▪ ohne Gewähr ▪ Info-24-Service bzw. Domaininhaber übernimmt weder eine Haftung noch Garantie für die Richtigkeit veröffentlichter Beiträge ▪ Wir weisen darauf hin, dass wir für Schäden und Folgen, die aus der Anwendung der auf der Webseite www.info24service.com veröffentlichten Beiträge entstehen, keine Haftung übernehmen. ▪ Für die Richtigkeit und Inhalte der Beiträge sind allein die Inserenten verantwortlich. ▪ Evtl. veröffentlichte Bilder können auch nur Beispielbilder sein. Auf den Bildern dieses Beitrags dargestellte Personen stehen in keiner Beziehung zu dem Titel und Inhalt dieser Publikation. Alle etwaig genannten Markennamen, Warenzeichen und Bilder sind Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen nur der Beschreibung bzw. der Identifikation der hier möglicherweise betroffenen Geräte bzw. Gerätetypen ▪ Sollten der Inhalt oder die Aufmachung dieses Angebots oder Gesuchs gegen die Rechte Dritter oder gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, was weder von uns noch dem Inserenten gewollt ist, dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail ohne Kostennote. Wir garantieren Ihnen, dass wir zu Recht beanstandete Passagen umgehend entfernen werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsanwalts erforderlich ist. Sollten Sie trotz dieses Hinweises ohne vorherige Kontaktaufnahme eine Abmahnung eröffnen, werden wir sie vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.

Empfehlung von Info-24-Service:
Wollen Sie etwas verkaufen? Suchen Sie etwas? Wollen Sie vermieten oder mieten? Warum immer zu ebay, amazon, alle:auktionen, Auktionssuche.de, echtwahr.de, axion.de, hood.de usw.? Auf dieser Webseite können Sie inserieren und zahlen keine Gebühren an uns. Versuchen Sie es einfach mal. Viele Käufer und Verkäufer suchen nach Alternativen zu ebay & Co. Wie Internetstatistiken beweisen, suchen viele Käufer und Verkäufer auch über Suchmaschinen, wie Google etc. im gesamten Internet, so dass dann auch alle Angebote und Gesuche angezeigt werden.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*