Ersetzte das christliche Weihnachten ein heidnisches ‚Julfest‘? – Die Frage des Tages

Ersetzte das christliche Weihnachten ein heidnisches ‚Julfest‘?

Gibt es Weihnachten schon immer? Oder ersetze es irgendwann mal ein früheres heidnisches ,Julfest‘?

Antwort: Ja und nein. Ursprünglich wurde die Geburt Christi am 6. Januar gefeiert, Papst Liberius (352 – 366) verlegte den Termin bewusst auf die antike heidnische Feier der Wintersonnenwende (Saturnalien), die im Julianischen Kalender am 25. Dezember lag. Im germanischen Raum gab es ebenfalls ein vorchristliches Mitwinterfest (Midvinterblot), das im Dezember oder Januar begangen wurde. Die Überlieferung ist jedoch sehr lückenhaft. Das ‚Julfest‘ (‚jul‘ ist in den skandinavischen Sprachen das Wort für Weihnachten) war dagegen stets christlich. Das Wort selbst ist unklarer Herkunft. Es könnte auf das griechisch-lateinische ‚euangelium‘, d.h. die frohe Botschaft (der Geburt Christi), zurückgehen und ist ausschließlich als Bezeichnung von Weihnachten belegt.

 

Ende des Beitrags 1-2017-166-1459-2
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Rene Hallmer aus Grafenau in Bayern.
Fanden Sie diesen Beitrag interessant? Ähnliche finden Sie hier: Die Frage des Tages
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.
Suchwörter: Die Frage des Tages. Die Frage der Woche. Die Frage des Monats. Die Frage des Lebens. Die Fragen des Lebens.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*