Aquarien-Praxis 4/2006

In dieser Ausgabe stehen die Buntbarsche ein bisschen im Mittelpunkt. Sie haben es beim Betrachten des Titelbildes sicher schon geahnt.

Im zweiten Teil des Beitrages „Schwarz, gelb, stark…“ lernen Sie weitere farbenprächtige und pflegenswerte Vertreter der Gattung Melanochromis kennen (Seite 3). Diese Fische gehören zu den so genannten Mbuna, den Felsencichliden des Malawisees.

Wie Sie ein Aquarium für diese Buntbarsche biotop- und fischgerecht – also mit naturgetreuen Felsaufbauten – einrichten können, erfahren Sie im nächsten Monat, denn dann geht es in der Serie „Das 60-Zentimeter-Aquarium“ um eben solches Dekorationsmaterial.

Angesichts der aktuellen Witterungsverhältnisse (Mitte März und immer noch kein Frühling in Sicht) scheint es ein wenig verfrüht, sich Gedanken darüber zu machen, ob man seinen Gartenteich vielleicht einmal mit subtropischen Buntbarschen besetzen mag. Dennoch: Ein Fisch aus dem Süden Südamerikas, der sich hervorragend für eine solche Übersommerung eignet, ist der Erdfresser Gymnogeophagus sp. „Rosario II“, benannt nach seinem Fundort in Uruguay, einem Fluss namens Rio Rosario. Er bleibt ziemlich klein, ist quietschbunt, pflanzt sich willig fort und zeigt obendrein ein beeindruckendes Brutpflegeverhalten. Aber sehen Sie selbst (Seite 10).

Inhalt:

  • Editorial
  • Kurzmeldungen
  • Schwarz, gelb, stark – der Türkisgold-Buntbarsch – Schluss
  • Fischsteckbrief: Epiplatys spilargyreus – Schrägstreifenhechtling bzw. Senegalhechtling
  • Das 60-Zentimeter-Aquarium – Teil 3: Rückwand und Bodengrund
  • Als „Rosy Tetras“ …
  • Pflanzensteckbrief: Ammannia gracilis – Große Cognacpflanze
  • Buchtipp: Taschenatlas Aquarienpraxis – Technik, Einrichtung, Pflege, von Claus Schaefer + Andreas Raschke, Verlag Eugen Ulmer, ISBN 3-8001-4675-4
  • Impressum
  • Meine Erdfresser
  • Rätsel
  • Wie der Herr, so’s Gscherr
  • Importnachrichten: Labeo longipinnis Boulenger, 1898 + Trichomycterus alternatus (Eigenmann, 1917)
  • Neues aus Handel & Industrie
  • Importsnachrichten: Devario assamensis (Barman, 1984) + Mastacembelus sp. „Salween“
  • Buchtipp: DATZ-Atlanten – Aquarienpflanzen, von Christel Kasselmann, Verlag Eugen Ulmer, ISBN 3-8001-7454-5

Viel Spaß bei der Lektüre … Aquarien-Praxis 4/2006

 

Ende des Beitrags 1-2020-180-1140-1
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Carola Hübschen aus Hannover in Niedersachsen.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung dieses Beitrages ergeben oder ergeben können. Hinweise, Tipps, Ratschläge und Empfehlungen ersetzen keine Rechtsberatung oder ärztliche Untersuchung und Diagnose. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Beitrages fachlich beraten, wie zum Beispiel durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Ärztin bzw. einen Arzt.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*