Wie gut kennen Sie Bremen?

Bremen, die Stadt an der Weser hat ein altes Rathaus, vor dem sein steinerner Schutzpatron steht. Doch wohin guckt der Roland? Wo ist Bremens höchste Erhebung? Und wer hat die Eiswette erfunden? In folgendem Quiz können Sie testen, wie gut Ihre Kenntnisse über Bremen sind.

1. Welche Bedeutung hat der Schlüssel im Bremer Stadtwappen?

a) er ist das Attribut des Apostels Petrus
b) er ist für das Tor im Hamburger Stadtwappen
c) er symbolisiert die Verschlossenheit der Bremer

2. Worauf guckt der Bremer Roland?

a) auf das Rathaus
b) auf den Dom
c) auf den Schütting

3. Wer trat noch nie in Stefan Raabs „Bundesvision Song Contest“ für Bremen an?

a) Paulsrekorder
b) Flowin Immo et les Freaqz
c) Trashmonkeys

4. Wann wurde der erste Bremer Bahnhof offiziell eröffnet?

a) 1847
b) 1897
c) 1947

5. Wann trat Bremen erstmals der Hanse bei?

a) 1260
b) 1362
c) 1444

6. Welche Straßenbahnlinie in Bremen hat die meisten Haltestellen?

a) Linie 1
b) Linie 4
c) Linie 6

7. Was ist Bremens höchste natürliche Erhebung?

a) der Friedehorst-Park in Burglesum
b) die Weserdüne in der Innenstadt
c) der ehemalige Theaterberg in den Wallanlagen

8. Die Böttcherstraße wurde 1944 weitgehend zerstört, dann wieder aufgebaut. 1988 musste sie erneut renoviert werden. Wie lange dauerten die Renovierungsarbeiten?

a) sieben Jahre
b) elf Jahre
c) fünfzehn Jahre

9. Wie heißt die Zuckerstange, die in einer kleinen Bremer Manufaktur hergestellt wird?

a) Babbeler
b) Blubberer
c) Bobbele

10. Wer hat noch nie das Bremer Sechstagerennen angeschossen?

a) Erik Zabel
b) Jürgen Drews
c) Johannes Heesters

11. Seit wann gibt es die Bürgerpark-Tombola?

a) 1904
b) 1953
c) 1972

12. Aus welchem Material sind die Glocken des Glockenspiels in der Böttcherstraße?

a) Meißener Porzellan
b) Zinn
c) Messing

13. Wer hat sich die Bremer Eiswette ausgedacht?

a) die Bremer Stadtmusikanten
b) der Senat
c) lustige Junggesellen

14. Wer sprach in den 1960er Jahren in der Lila Eule?

a) Rudi Dutschke
b) Oswald Kolle
c) Rainer Langhans

15. Vom Turm welchen Gotteshauses spielten die realen Bremer Stadtmusikanten der „Stadt- und Raths-Musici“ zwischen 1339 und 1751 häufiger auf?

a) St.-Johannis-Kirche
b) Dom
c) Unser Lieben Frauen

16. Wer ließ die prachtvolle Böttcherstraße zu einem Kunstwerk ausbauen?

a) der Unternehmer Ludwig Roselius
b) der Bildhauer Wilibald Böttcher
c) der Politiker Wilhelm Kaisen

17. Die katholische St.-Nikolaus-Kirche in Gröpelingen hat eine Besonderheit. Welche?

a) im Inneren sind zwei Marienstatuen zu sehen
b) der Altar ist aus italienischem Marmor gefertigt
c) eine Barockorgel begleitet die Gemeinde

18. Seit wann kommen Kaufleute zur traditionellen Schaffermahlzeit zusammen?

a) seit bereits vor dem Beginn der Aufzeichnungen im Stadtarchiv
b) 1545
c) 1848

19. Welches berühmte Grab befindet sich auf dem Riensberger Friedhof?

a) das Grab eines Mitglieds der „The Revelers“
b) das Grab eines „Hazy Osterwald Sextett“-Mitglieds
c) das Grab eines Mitglieds der Comedian Harmonists

20. Wie oft war WERDER BREMEN deutscher Meister?

a) 4 Mal
b) 5 Mal
c) 6 Mal

21. Wer war die erste Frau im Bremer Senat?

a) Käthe Popall in Jahr 1945
b) Helga Trüpel im Jahr 1991
c) Annemarie Mevissen im Jahr 1951

22. In welcher frühen Novelle von Thomas Mann gibt es eine Hauptdarstellerin, die aus Bremen stammt?

a) Die Buddenbrooks
b) Tristan
c) der Zauberberg

Richtige Antworten:
1a: Der Schlüssel ist das Symbol des Apostel Petrus, da er damit in mittelalterlichen Darstellungen des Jüngsten Gerichts das Himmelstor aufschließt. Diese himmlische Rolle macht ihn auch zum „Wettergott“.
2b: Der Roland blickt nach Osten, fast wachsam auf das Portal des Doms. Er war schon immer an eine Symbolfigur für die „Freiheiten“ und Rechte der Stadt, insbesondere gegenüber der Kirche.
3c: Paulsrekorder und Flowin Immo et les Freaqz waren beide schon bei Raabs Song-Contest dabei. Die Trashmonkeys, eine deutsch-britische Band aus Bremen, Hamburg und Köln, jedoch noch nicht.
4a: Bremen hat seit 1847 einen eigenen Bahnhof. Das war vergleichsweise früh, wenn man bedenkt, dass die erste mit Dampflokomotive betriebene deutsche Eisenbahn erst ab 1835 zwischen Nürnberg und Fürth fuhr.
5a: Bremen trat insgesamt vier Mal der Hanse bei: 1260, 1358, 1438 und 1576 entschieden die Bremer sich für die Vereinigung niederdeutscher Kaufleute.
6a: Die Linie 1 vom Roland-Center zum Bahnhof Mahndorf hat die meisten Haltestellen. Es sind genau 44 Stück. Die Linie 4 hält auf ihrem Weg von Arsten nach Borgfeld 39 Mal, die Linie 6 ist mit 25 Haltepunkten deutlich kürzer.
7a: Der Friedehorst-Park ist mit 32 Metern Bremens höchste natürliche Erhebung. Der Bremer Dom steht auf der so genannten Weserdüne, die den Meeresspiegel um 11,5 Meter überragt.
8b: Die Arbeiten waren recht aufwändig, so dass elf Jahre vergingen, bevor alles wieder fertig war. 1988 erwarb die Sparkasse Bremen die Gebäude und Grundstücke der Straße, mit Ausnahme des Hauses Atlantis.
9a: Babbeler sind mentol- bzw. pfefferminzhaltige Zuckerstangen die in der kleinen Zuckerwarenfabrik Germann (Geschäftsführer Marco Uhlisch) hergestellt und in Pergamentpapier eingewickelt werden. Der Original Bremer Babbeler wurde ab 1886 hergestellt.
10b: Schlagerikone Jürgen Drews stand zwar schon in Bremen auf der Bühne, doch die Ehre das Rennen anzuschießen, hatte er noch nie. Johannes Heesters und Erik Zabel hatten beide bereits schon einmal die Pistole in der Hand.
11b: Seit über 140 Jahren kommt der Bremer Bürgerpark ohne staatliche Zuwendungen aus. Dabei müssen allerdings jedes Jahr über 2 Millionen Euro an Spendengeldern für Erhalt und Pflege aufgebracht werden.
12a: Die Glocken sind tatsächlich aus Porzellan. Sie können übrigens
auch andere Melodien spielen. Zu Ehren von Werder Bremen stimmten sie vor einigen Jahren das Lied „Lebenslang grün-weiß“ an.

13c: Im November 1828 wetteten zwei Junggesellen, ob die Weser am Dreikönigstag 1829 wohl zugefroren sein würde. Auch heute noch versammeln sich jedes Jahr am 6. Januar Bremer am Prunkendeich und überprüfen, ob die Weser „geiht“ oder „steiht“.
14a: Rudi Dutschke hielt eine flammende Rede in der Lila Eule. Der Marxist und Soziologe war eine herausragende Führungspersönlichkeit der deutschen Studentenbewegung.
15c: Offensichtlich beruht die Geschichte der Stadtmusikanten auf dem Hintergrund, dass seit 1339 die in der Hansestadt bekannten „Stadt- und Raths-Musici“ vom Turm der Kirche „Unser Lieben Frauen“ bliesen oder bei Feiern spielten.
16a: Es war der Unternehmer Ludwig Gerhard Wilhelm Roselius, der am 2. Juni 1874 in Bremen geboren wurde. Er war Kaffeehändler und Gründer der Firma Kaffee HAG. Als Mäzen förderte er Künstler wie Paula Modersohn-Becker und baute die Böttcherstraße in Bremen.
17a: Im Inneren der Kirche stehen zwei Marienstatuen. In der römisch-katholischen Kirche nimmt die Verehrung Marias eine wichtige Rolle ein.
18b: Die Tradition dient der Verbindung zwischen der Schifffahrt und den Kaufleuten, „damit sie zu ewigen Tagen fest und unverbrüchlich gehalten werde“, wie es der Rat der Hansestadt Bremen 1545 formulierte.
19c: Auf dem Riensberger Friedhof befindet sich das Grab von Harry Frommermann, dem Gründer der Comedian Harmonists. Frommermann starb 1975 in Bremen nach mehrjähriger Krankheit.
20a: WERDER BREMEN wurde bisher 1965, 1988, 1993 und 2004 Deutscher Meister.
21a: Käthe Popall war die erste Frau im Bremer Senat. Sie wurde 1945 in die Bremer Landesregierung gewählt. Die gebürtige Bremerin war Mitglied der KPD. Nach dem Verbot der Partei war Käthe Popall bei der Arbeiterwohlfahrt und den Naturfreunden aktiv.
22b: Es war die Novelle „Tristan“, die im Herbst des Jahres 1902 entstand. Thomas Mann war damals 27 Jahre alt. Die Protagonistin heißt Gabriele Klöterjahn und ist die Ehefrau eines hanseatischen Kaufmanns.

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Iris Gelblach aus Bremen.

Ende des Beitrags 1-2013-321-1337-4 ▪ ohne Gewähr ▪ Info-24-Service bzw. Domaininhaber übernimmt weder eine Haftung noch Garantie für die Richtigkeit veröffentlichter Beiträge ▪ Wir weisen darauf hin, dass wir für Schäden und Folgen, die aus der Anwendung der auf der Webseite www.info24service.com veröffentlichten Beiträge entstehen, keine Haftung übernehmen. ▪ Für die Richtigkeit und Inhalte der Beiträge sind allein die Inserenten verantwortlich. ▪ Evtl. veröffentlichte Bilder können auch nur Beispielbilder sein. Auf den Bildern dieses Beitrags dargestellte Personen stehen in keiner Beziehung zu dem Titel und Inhalt dieser Publikation. Alle etwaig genannten Markennamen, Warenzeichen und Bilder sind Eigentum ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen nur der Beschreibung bzw. der Identifikation der hier möglicherweise betroffenen Geräte bzw. Gerätetypen ▪ Sollten der Inhalt oder die Aufmachung dieses Angebots oder Gesuchs gegen die Rechte Dritter oder gegen gesetzliche Bestimmungen verstoßen, was weder von uns noch dem Inserenten gewollt ist, dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail ohne Kostennote. Wir garantieren Ihnen, dass wir zu Recht beanstandete Passagen umgehend entfernen werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsanwalts erforderlich ist. Sollten Sie trotz dieses Hinweises ohne vorherige Kontaktaufnahme eine Abmahnung eröffnen, werden wir sie vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.

Empfehlung von Info-24-Service:
Wollen Sie etwas verkaufen? Suchen Sie etwas? Wollen Sie vermieten oder mieten? Warum immer zu ebay, amazon, alle:auktionen, Auktionssuche.de, echtwahr.de, axion.de, hood.de usw.? Auf dieser Webseite können Sie inserieren und zahlen keine Gebühren an uns. Versuchen Sie es einfach mal. Viele Käufer und Verkäufer suchen nach Alternativen zu ebay & Co. Wie Internetstatistiken beweisen, suchen viele Käufer und Verkäufer auch über Suchmaschinen, wie Google etc. im gesamten Internet, so dass dann auch alle Angebote und Gesuche angezeigt werden.

Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*