Warenkunde: Frühstück

Frühstück – das Sprungbrett in den Tag
Speise morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler. Fast jeder kennt dieses alte Sprichwort, doch nur wenige halten sich daran. Meist wird nur eine Kleinigkeit im Stehen gegessen oder das Frühstück fällt gleich ganz unter den Tisch. Dabei braucht der Körper ein gutes Frühstück, um schlank und gesund zu bleiben und voll konzentriert durch den Tag zu kommen. Studien belegen, dass Menschen eher zu Übergewicht sowie Herz- und Kreislauferkrankungen neigen, wenn das Frühstück vom Speiseplan gestrichen worden ist. Dann verleiten einen nämlich Heißhungerattacken am Tag dazu, viel mehr Kalorien zu sich zu nehmen als nötig.

Etwa ein Viertel des täglichen Kalorienbedarfs sollte man schon am Morgen zu sich nehmen. Die richtige Startenergie führt man dem Körper in Form von Kohlehydraten zu, ergänzt durch Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe. Wer keinen Appetit hat, kann den Tag mit einem Glas Wasser, Saft, Milch oder Joghurt beginnen und später mehr essen. Es lohnt sich! Weil nachts der Körper von der Energie zehrt, die man abends zu sich genommen hat, muss morgens der Akku wieder aufgeladen werden.

Mit Trockenfrüchten, Honig, Nussnougat-Creme und Marmelade darf man sich das Frühstück auch versüßen – aber möglichst in kleinen Mengen! Auch das tägliche Ei zum Frühstück – das haben wissenschaftliche Untersuchungen längst bestätigt – ist nicht ungesund. Und ein heißes Getränk zum Frühstück regt den Kreislauf an. Speise morgens wie ein Kaiser. Es ist gar nicht so schwer!

(5110 – 2010-231jK)

Ende des Beitrags 5110 – 2010-231jK – 1-2010-234-1534
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Frieda Lesch aus Hildesheim in Niedersachsen.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen