LASSITER 781 – Ihr heißes Spiel hieß Mord

„Baby, das Spiel ist aus.“ Lassiter lächelte Sue Kelly sanft an und wischte die Spielkarten vom Tisch. Als er das sagte, glaubte er tatsächlich an den Wahrheitsgehalt seiner Worte. Wie sich der Mensch doch irren kann!

„Vielleicht doch nicht so ganz“, hörte Lassiter jemand hinter seinem Rücken höhnisch sagen. Er spürte das kalte Eisen hart zwischen den Schulterblättern. Die Stimme hinter ihm war die eines Toten, denn George Daniel hatte man, mit zwei Kugeln aus Lassiters Remington zwischen den Rippen, vor zwei Tagen zum Stiefelhügel gekarrt.

Was jetzt kam, hätte man der Welt letzten Ruhetag bezeichnen können.

Sue Kelly, das giftige Honigkind – in ihrem Honig steckten nämlich noch alle Bienenstacheln -, lächelte Lassiter kalt an und säuselte:

„Das berühmte As aus dem Ärmel. na, du weißt schon … Übrigens, ich pflege es stets aus dem Ausschnitt zu ziehen.“

Ein verdammt bemerkenswerter Ausschnitt, das mußte Lassiter ihr zugestehen. Er starrte mit schiefem Grinsen auf Kellys Brüste, die aus dem Dekollete hervordrängten. Sie waren Kellys Geheimwaffe, mit der das Biest ihre Spielpartner zum Überreizen zu verleiten pflegte. So wie zum Beispiel Gouverneur Tompson damals vor sechs Wochen in Sante Fe. Grund genug für die Brigade Sieben, Lassiter Kellys wegen nach New Mexico zu schicken.

Wie es im Moment aussah, zu seinem eigenen Begräbnis.

Sue Kelly blickte George Daniel über Lassiters Schulter hinweg an und zischte: „Nicht hier, Danny. Nimm ihn mit nach draußen.“

Lassiter hörte George Daniel hinter sich spöttisch sagen: „Wie du meinst, Darling. Dachte nur, es würde dir Vergnügen bereiten, bei seinem Hinscheiden zuzusehen.“

Der Saloon war um diese frühe Tageszeit menschenleer. Selbst Runner, der Keeper, ließ sich nicht blicken. Wahrscheinlich hatte Sue Kelly ihn mit einem Hunderter in der Tasche rechtzeitig weggeschickt. Zeugen waren unerwünscht, Lassiter hatte dafür Verständnis. Besonders dann, wenn plötzlich ein Toter wieder auf der Bildfläche erschien.

Sue Kelly war eine Profi-Spielerin. Sie steckte voller Tricks. Es war jedoch ein Rätsel für Lassiter, wie sie das mit George Daniel arrangiert hatte. Lassiter hatte ihn getroffen, das wußte er. Zwei Kugeln zwischen die Rippen. Lassiter hatte sogar das Blut gesehen, ehe der Kerl, der sich nicht mehr gerührt hatte, ….

Hier können Sie weiterlesen … LASSITER 781

Ende des Beitrags 1-2019-163-1852
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Lars Schichtler aus Groß-Umstadt in Hessen.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*