Kleiner Kaminofenratgeber

Sind Sie auf der Suche nach dem richtigen Kaminofen?

Hier ein paar Tipps. Qualität hat seinen Preis. Man kann jedes Produkt billiger machen, aber es ist dann nicht das, als was es eigentlich gedacht ist.

Gut zu sehen ist es z.B. bei den Modellreihen der Autos. Es gibt eben Kleinwagen für den kleineren Geldbeutel, aber mit weniger Platz, reduzierter Ausstattung und mit weniger Komfort als z.B. bei einem Mittelklassewagen. Das leuchtet jedem ein.

Ähnlich ist es auch bei den Kaminöfen. Da gibt es die Billigangebote, die an sich nur ein Blechkasten mit Schamottsteinen (eigentlich richtig: Schamotte) im Inneren sind, in denen das Feuer unkontrolliert abbrennt. Bei der mittleren Preisklasse wird dann schon auf mehr Optik und mögliche Verkleidungen geachtet. Und dann gibt es die Qualitätskaminöfen. die sicherlich etwas teurer sind. Aber langfristig sind sie die bessere Entscheidung.

Bevor Sie sich für einen Kaminofen entscheiden, sollten Sie sich zuerst an Ihren Schornsteinfeger wenden und nachfragen, ob der Schornstein für Festbrennstoffe geeignet ist und der Zustand den Anforderungen entspricht. Der Schornsteinfeger kann Ihnen auch wertvolle Tipps für den Brandschutz und die Leistung des Ofens geben. Ein Kaminofen ist immer genehmigungspflichtig und muss abgenommen werden, sonst geht das auf Kosten Ihres Feuerversicherungsschutzes und stellt eine Gefahr für Ihr Leben da.

Wenn dann das Gespräch mit dem Schornsteinfeger positiv verlaufen ist, sollte Sie Ihr Weg in ein Kaminofen-Fachgeschäft führen. Nur hier erhalten Sie ‚die‘ Beratung, die für ‚Sie‘ und ‚den Kauf‘ sehr wichtig ist, Ein guter Verkäufer wird Sie erst einmal fragen, was der Schornsteinfeger Ihnen geraten hat und er wird sich mit vielen Fragen mit ihnen zusammen an ‚Ihren‘ Wunsch-Ofen herantasten. Ihr Bedürfnis an Wärme entscheidet, ob es besser ist, einen Stahlofen zu wählen, der mit seiner Heizleistung sehr schnell im Raum die wohlige Wärme verbreitet, oder ob Sie doch mehr Wert auf Wärmespeicherung legen. Dann kommt eine Speckstein- oder Kachelverkleidung für Sie in Frage.

Beim Speckstein gibt es auch Unterschiede in der Qualität. Achten Sie auf eine hochfein polierte Oberfläche. Es macht das Material unempfindlicher gegen Verschmutzung.

Kacheln sind da wesentlich pflegeleichter.

Achten Sie auf den Preis der Specksteinverkleidung. Er sollte in einem ‚gesunden‘ Verhältnis zum Ofenpreis stehen.

Nun kommen wir zum Innenleben eines Ofen. Er sollte Thermoplatten im Brennraum haben. Sie bestehen heute aus sogenanntem Vermiculit bzw. Scamol. Früher wurde Schamottstein gewählt, was nicht immer das Beste war und ist. Neue Brenntechnik, höhere Wirkungsgrade für Kaminöfen, weniger Holzverbrauch und ein langes Leben hängen mittlerweile von vielen Faktoren ab.

Ganz besonders Kaminöfen mit ‚Automatik‘ sorgen für die stets richtige Anzünd- und Verbrennungsluft und für eine optimale Totalausnutzung des Holzes. Für Sie bedeutet das Bequemlichkeit und Komfort. Heute haben gute Kaminöfen eine Scheibenspülung, d.h. die Scheiben bleiben i.d.R. sauber und lassen den ungetrübten Blick auf das Spiel der Flammen zu. Schwarze oder verrußte Scheiben sind ein Zeichen für Mängel am Ofen, dem Schornstein oder am Trocknungsgrad des Holzes.

Abzuraten Ist ganz besonders vom SCHNELLEN KAUF. Schnäppchen haben hinterher oft einen höheren Preis. Vergleichen Sie bei verschiedenen Anbietern, ob Preis, Ausstattung und Leistung stimmen. Rabatte locken sicherlich. Nur, Rabatte von 20 + 30 % und mehr zeigen, das der Ofen nicht besonders ‚gut läuft‘ oder zur ‚Preiswertkategorie‘ gehört. Aber ist es dann noch der Ofen, den Sie sich vorgestellt haben, den Sie tatsächlich suchten und wollten?

Was machen, wenn der Wunsch nach einem Kaminofen da ist, aber an dem Platz wo erstehen soll, ist kein Schornstein. Hierfür gibt es auch eine Lösung. Es gibt doppelwandige Edelstahlschornsteine für Außen oder Leichtbauschornsteine für innen. Sogar Dreieckschornsteine für die Wohnraumecken oder andere kreative Lösungen sind im Handel erhältlich.

Ein neuer Trend ist die Aufwertung durch eine Wand- und Bodengestaltung des Ofenstellplatzes. Es gibt Kachelprogramme speziell für den Kaminofen. Entwürfe und Fotos erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler. Entscheidend ist immer, was kommt unterm Strich raus, oft wird bei Ofenrohren und Montage ‚draufgeschlagen‘. Ein guter Kaminofenberater sieht in erster Linie die perfekte Beratung und ‚drängt‘ Sie nicht zum Kauf.

Das Kaminfeuer im Haus deckt die Urbedürfnisse des Menschen nach Wärme und Geborgenheit, die besondere Stimmung von Gemütlichkeit, das Erleben des Fei(u)erabends mit der Familie oder mit guten Freunden.

 

Ende des Beitrags 1520 – 2009-249jK – 1-2009-249-0953-2  
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Jochen Steinert aus Lauterecken in Rheinland-Pfalz (RP).
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung dieses Beitrages ergeben oder ergeben können. Hinweise, Tipps, Ratschläge und Empfehlungen ersetzen keine Rechtsberatung oder ärztliche Untersuchung und Diagnose. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Beitrages fachlich beraten, wie zum Beispiel durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Ärztin bzw. einen Arzt.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*