Aquarien-Praxis 9/2008

Das Schöne an lebendgebärenden Fischen, den meisten jedenfalls, ist ihre Zuverlässigkeit in puncto Vermehrungsbereitschaft. Guppy, Platy, Molly und Verwandtschaft gelten auch deswegen nicht ganz zu Unrecht als Arten, die man dem aquaristischen Anfänger anvertrauen darf.

Für den Fisch auf derer Titelseite dieser Aquarien-Praxis trifft das nicht ganz zu, jedenfalls nicht ganz ohne Einschränkungen. Der aus Mexiko stammende Ameca-Hochlandkärpfling, der hier und dort auch Schiller-, Schmetterlings- oder Flitterkärpfling genannt wird, ist ebenfalls nicht gerade gebärunwillig, benötigt aber viel mehr Platz als die drei vorgenannten lebendgebärenden Zahnkarpfen. Das liegt einfach daran, dass er, insbesondere im männlichen Geschlecht, sowohl seinesgleichen als auch artfremden Gesellschaftern gegenüber ziemlich ruppig werden kann. Also: Ein möglichst großes Aquarium muss her, will man Ameca splendens erfolgreich und mit Freude pflegen.

Ach ja, die Namen. Schiller-, Flitter- und Flatterkärpfling – pardon, Schmetterlingskärpfling – erklären sich von selbst, wenn man die glitzernden Flitzer oder flitzenden Glitzer im Aquarium umhertoben sieht. Auch der lateinische Artname passt hierher: splendens heißt glänzend. Und der Gattungsname verrät, wo die Art lebt: Der Rio Ameca ist ein Fluss im Hochland von Mexiko. Wissenschaftliche Namen können richtig praktisch sein.

Inhalt:

  • Glitzernde Flitzer – Ameca splendens
  • Buch-Tipp: Das große Lexikon der Aquaristik – Verlag Eugen Ulmer
  • Orientalische Juwelen (IV) – Aquarienfische aus der Indischen Region
  • Fisch-Porträt: Panaque nigrolineatus – Schwarzlinien-Harnischwels
  • Pflanzen-Porträt: Bacopa caroliniana – Karolina-Fettblatt
  • JBL Denitrol – Helfen Bakterienprodukte wirklich?
  • Neues aus Handel & Industrie: Aquarium Münster – Wasseraufbereitung und Heilmittel
  • Neues aus Handel & Industrie: Tropic Marin – Phosphatadsorber
  • Neues aus Handel & Industrie: Dohse Aquaristik – Neues für Teich und Terrarium
  • Neues aus Handel & Industrie: aquamax – Seemandelbaumrinde
  • Neues aus Handel & Industrie: Dohse-Aquaristik – Dupla für Süß- und Meerwasser
  • Neues aus Handel & Industrie: HC-Terrarien – Exklusive Terrarien
  • Importnachrichten: Bagarius suchus Roberts, 1983 + Corbicula „javanicus“ + Alestopetersius sp. ‚Mai Ndombe‘ + Atopochilus cf. christyi Boulenger, 1920
  • Buch-Tipp: Boas und Pythons der Welt – Alles Wissenswerte über Riesenschlangen – von Mark O’Shea – Verlag Eugen Ulmer – ISBN 978-3-8001-5633-7

Viel Spaß beim Weiterlesen … Aquarien-Praxis 9/2008

 

Ende des Beitrags 1-2020-211-0002
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Carola Hübschen aus Hannover in Niedersachsen.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung dieses Beitrages ergeben oder ergeben können. Hinweise, Tipps, Ratschläge und Empfehlungen ersetzen keine Rechtsberatung oder ärztliche Untersuchung und Diagnose. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Beitrages fachlich beraten, wie zum Beispiel durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Ärztin bzw. einen Arzt.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*