Aquarien-Praxis 1/2009

Haben Sie schon einmal daran gedacht, ein Aquarium ganz allein für eine einzige Fischart zu reservieren?

Natürlich ist das „Artaquarium“ keine neue Erfindung. Der Begriff findet sich in aquaristischen Büchern und Zeitschriften, die schon vor vielen Jahrzehnten geschrieben worden sind, als es noch nicht einmal das Internet gab.

Aber das Artaquarium an sich hat, so scheint es jedenfalls, eher Seltenheitswert. In den Ausstellungen von Vereinen und in den Wohnzimmern von Liebhabern kommen meistens Gesellschaftsbecken vor.

Das ist ja auch verständlich. Wer ein Aquarium in seiner guten Stube hat, wird zu Recht bestrebt sein, es als Schmuckstück zu gestalten. Schöne Pflanzen sollen dort wachsen, die darin schwimmenden Fische ebenfalls etwas hermachen. Und eine bunte Vielfalt trägt erheblich dazu bei.

Aber vielleicht verfugen Sie ja über ein zweites Aquarium? Dann gehen Sie doch einmal einen anderen Weg. Richten Sie es nicht nur nach ästhetischen Gesichtspunkten ein, sondern gestalten es gezielt nach den Ansprüchen einer bestimmten Fischart, etwa eines Zwergbuntbarsches, wie in der Titelgeschichte dieser Aquarien-Praxis.

Und Fische dieser einen Art pflegen Sie dann über einen längeren Zeitraum, so dass die Tiere sich in ihrem Artaquarium richtig entfalten können. Sie ahnen ja gar nicht, wie spannend das sein kann.

Inhalt:

  • Nannacara anomala – Karierte Furien
  • Pflanzen-Porträt: Cryptocoryne usteriana – Usteris Wasserkelch
  • Fisch-Porträt: Aspidoras pauciradiatus – Panzerwels
  • International Aquatic Plants Layout Contest (IAPLC) 2008 – Weltmeisterschaft der Aquarieneinrichter
  • Orientalische Juwelen – Aquarienfische aus der indischen Region (Schluss)
  • Neues aus Handel & Industrie: DENNERLE – Nano-Wettbewerb in Hannover
  • Neues aus Handel & Industrie: Aquarium Münster – Neuer Phosphat-Adsorber
  • Neues aus Handel & Münster: Zoo Zajac – Auszeichnung für Horst Linke
  • Neues aus Handel & Industrie: sera – Neues bioaktives Filtersystem
  • Buch-Tipp: Boas und Pythons der Welt – von Mark O’Shea, Verlag Eugen Ulmer, ISBN 978-3-8001-5633-7

Hier können Sie die Aquarien-Praxis lesen … Aquarien-Praxis 1/2009

 

Ende des Beitrags 1-2020-279-1150
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Carola Hübschen aus Hannover in Niedersachsen.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung dieses Beitrages ergeben oder ergeben können. Hinweise, Tipps, Ratschläge und Empfehlungen ersetzen keine Rechtsberatung oder ärztliche Untersuchung und Diagnose. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Beitrages fachlich beraten, wie zum Beispiel durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Ärztin bzw. einen Arzt.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*