Weihnachtsbaum-Pflege in der Wohnung

Hinein in die gute Stube!

  • Lässt es sich nicht vermeiden, dass der Weihnachtsbaum draußen Frost bekommt, lassen Sie ihn erst einmal in der Garage oder einem anderen unbeheizten Raum auftauen.
  • Nicht im Haus, das geht zu schnell und der Baum nadelt!
  • Wenn der gefällte Baum länger als drei Wochen draußen stand, sägen Sie ca. 1 cm unten vom Stamm ab.
  • Füllen Wasser in den Baumständer.
  • Lassen Sie das Verpackungsnetz noch so lange am Baum, bis dieser im Ständer steht.
  • So lässt sich der Baum wesentlich leichter und besser aufstellen.
  • Eine luftige Ecke abseits von Heizung oder Kamin ist ein idealer Platz für Weihnachtsbäume.
  • Die wichtigste Regel der Weihnachtsbaumpflege: der Baum sollte nicht direkt vor Heizkörpern stehen.
  • Dort trocknet er schnell aus und nadelt.
  • Wenn das Zimmer eine Fußbodenheizung hat, ist der Standort egal.
  • Fußbodenheizungen konzentrieren die Wärme auch nicht wie Heizkörper auf einer kleinen Fläche.
  • Füllen Sie das Wasser im Baumständer regelmäßig nach.
  • Frischhaltemittel für Schnittblumen verlängern die Haltbarkeit des Baumes nicht.
  • Pro Meter Baum verbrauchen Weihnachtsbäume gut einen Liter Wasser am Tag.

 

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Renate Lührs aus Twistringen in  Niedersachsen.
Ende des Beitrags 1-2013-355-2236-2
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*