Was Sie über Schiffskreuzfahrten wissen sollten – Reise-Ratgeber

Schiffskreuzfahrten boomen. Haben Sie auch schon einmal eine Kreuzfahrt mit dem Schiff gemacht? Nein? Warum nicht? Machen Sie mal eine solche Reise. Sie wissen nicht viel über solche Kreuzfahrten? Dann sollten Sie weiterlesen…. Aber auch Wiederholungstäter werden sicherlich noch nicht bekannte Informationen finden…

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten und häufigsten Fragen…

Sie wollen gerne mal in See stechen, haben aber noch nie eine Kreuzfahrt gemacht und haben viele offene Fragen? Das Angebot an Kreuzfahrtrouten und Kreuzfahrtschiffen ist groß, ach was sag ich, riesig! Für viele ‚Landratten‘ ist das Leben auf einem Schiff völlig unbekannt, erst recht auf einem Kreuzfahrtschiff. Die nachfolgenden Informationen werden Ihnen helfen, sich schnell für eine Kreuzfahrt zu entscheiden.

Wohin wollen Sie mit einer Schiffskreuzfahrt reisen?
Wo Gewässer beschiffbar sind, können Kreuzfahrten hinführen und es gibt sie auch weltweit. Ob auf den Ozeanen, dem Mittelmeer, der Ostsee, der Weser oder dem Rhein, dem Nil oder dem Mekong, es gibt sie überall und das Angebot ist da am größten, wo die meisten Kreuzfahrer zu finden sind, in Europa und Amerika.

Einem deutschen Kreuzfahrt-Erstling empfiehlt sich zum Beispiel eine ‚kleine‘ Reise über die Ostsee, eine im Sommer vielbefahrene See. Vorteil: keine lange Anreise. Im Herbst und Frühjahr sind viele Kreuzfahrtschiffe auf dem Mittelmeer unterwegs. Alternativen in diesen Jahreszeiten sind Kreuzfahrten in der Karibik. Evtl. Nachteil: man muss lange Anreisen per Flugzeug in Kauf nehmen.

Wo findet man Kreuzfahrt? Wo und wie kann man sie buchen?
Kreuzfahrten im internationalen Bereich findet man zu 90 % bei den vier Großreedereien, die mit verschiedenen Schiffstypen und Marken weltweit tätig sind. Das deutschsprachige Angebot findet man hauptsächlich bei den 3 Branchenriesen Caribbean Crusises, MSC Crociere aktiv und Carnival Corporation, sowie den 20 – 30 kleineren bis mittelgroßen darauf spezialisierten Unternehmen. Die bunten AIDA-Schiffe und der Luxusdampfer der Cunard Line gehören z. B. zur Carnival Corporation. zur Flotte der Royal Caribbean Cruises gehören die Celebrity-Schiffe und die TUI-Kreuzfahrtschiffe. Man kann direkt bei der Reederei buchen, aber auch bei spezialisierten Onlineportalen und natürlich im Reisebüro. Es gibt manchmal auch Reise-Discounter, die Schiffskreuzfahrten zum Schnäppchenpreis verkaufen.

Welche Kosten entstehen?
Schiffskreuzfahrten bekommt man für ein paar hundert oder aber auch für 30.000 Euro – man kann alles buchen – eigentlich ist alles möglich. Es entscheidet sich über den Geschmack, die eigenen Wünsche und … natürlich ist es eine Frage des Geldbeutels. Der Preis einer Schiffskreuzfahrt ist von verschiedenen Fakten abhängig: Größe und Ausstattung des Schiffes, Lage und Größe der Kabine, Routenlänge und … Jahreszeit. Im Hochsommer auf dem Mittelmeer? Es wird richtig teurer. Erheblich billiger wird es dort im Herbst außerhalb der Ferienzeiten. Mit dem Luxusliner zu exotischen Zielen wird natürlich immer teurere sein, als eine Standardroute, wie z. B. von Kiel nach Helsinki auf einem Standardschiff. Zur besseren Orientierung kann der aktuelle durchschnittliche Tagespreis pro Passagier helfen. Auf der ‚Queen Mary 2‘ liegt er z. Tr. bei ca. 360 Euro, bei einem Schiff mit Massen an Passagieren, wie z. B. der ‚Norwegian Epic‘ bei ca. 130 Euro. Eine einwöchige Kreuzfahrt mit einem 4-Sterne-Hotel vergleichbaren Schiff bekommt man z. Zt. problemlos auch für unter 1.000 Euro.

Was bekommt man für diesen Preis? Was ist enthalten?
In der Regel sind die Kosten für die gebuchte Kabine, die Vollpension an Bord, das Unterhaltungsprogramm auf dem Schiff, die Hafengebühren und die Gepäcktransfers im bezahlten Tarif enthalten. Sehr oft – aber nicht immer – sind auch die Kosten für die An- und Abreise zum Start- bzw. vom Zielhafen enthalten. Auf den meisten Schiffen sind auch die Nutzung der Freizeit- und Wellness-Einrichtungen, wie Sportanlagen, Sauna, Pool etc. inklusiv.

Ausflugsprogramme, Sonderwünsche beim Essen und den Getränken, die außerhalb der All-inclusive-Pakete konsumiert werden, müssen zusätzlich bezahlt werden. Ebenso sind Angebote, wie Fitnesskurse, kosmetische Behandlungen, Personal Training, Massagen u. ä. zusätzlich zu bezahlen und nicht inklusiv.

Das Trinkgeld ist ein Sonderfall. es gibt Reedereien, die setzen den ‚Tip‘ automatisch zusätzlich auf die Endabrechnung. Bei anderen Reedereien sind Bedienungsgelder schon in den Tarifen mit eingepreist. Auf deutschen Schiffen gibt es wie innerhalb von Deutschland keine Trinkgeldpflicht – ob man Trinkgeld gibt und wie viel, entscheidet der Passagier.

Was wird an Bord geboten?
Schiffkreuzfahrten sind heute nicht mehr nur noch für Passagiere mit großem Geldbeutel, nein, eigentlich ist für jeden etwas dabei. Auch sind die Zeiten vorbei, wo die Passagiere in Abendgarderobe zum Dinner erscheinen mussten, zur Unterhaltung eine Kapelle spielte, der Kapitän ausgewählte Passagiere an seinen Tisch lud etc. Solche altgewohnten Kreuzfahrt-Gewohnheiten werden zwar noch auf einigen Schiffen für wichtig erachtet und praktiziert, aber die allgemein bekannten Schiffkreuzfahrt-Angebote sind mittlerweile so vielfältig und auf die vielfältigen Kundeninteressen ausgerichtet, so dass das Massenpublikum eigentlich nichts vermissen wird.

Aber auch für Individualisten gibt es mittlerweile viele Angebote. Sie können z. B. auf einem Postschiff mitfahren oder – unter einfachen Verhältnissen – auf einem Frachtschiff mitfahren. Oder wie wäre es für den Naturfreund mit einer Fahrt an Bord eines Flusskreuzfahrers auf dem Amazonas?

Für Familien bieten die Spaßschiffe aus dem Hause Disney ein großes Freizeitangebot, Gourmets können sich auf manchen Schiffen von Sterneköchen verwöhnen lassen, z. B. der MS Hanseatic. Für Cluburlauber bieten die Schiffe der AIDA-Flotte ein vielfältiges und interessantes Angebot. Und wer etwas Abenteuer sucht und gleichzeitig aber auch Luxus will, dem kann eine Mitfahrt auf dem Segelschiff „Sea Cloud“ u. ä. Schiffen empfohlen werden.

Fazit: Der Kunde, also Sie, entscheiden, was Sie möchten und was Ihnen wichtig ist. Wollen Sie sich einem Kleidungszwang unterwerfen und luxuriös reisen oder doch lieber überwiegend in Badehose herumlaufen und mit den Kindern fast überall herumtollen und spielen können? Ist es für Sie kein Problem nur einer von rund 4.000 Passagieren auf dem Kreuzfahrtschiff zu sein? Ist für Sie das Vorhandensein von Casinos, mehrerer Diskotheken, dutzender Bars wichtig, um die Zeit auf dem Schiff zu gestalten oder reicht Ihnen eine gepflegte ruhigere Atmosphäre mit Pianomusik? Sind Sie mit einem Standardbuffet zufrieden oder muss eine kulinarische Großauswahl sein? Es ist alle möglich.

Wie kommt man an weitere Informationen?
Die Veranstalter informieren sehr umfassend auf ihren Webseiten über die Schiffe und Routen. Zudem gibt es das jährlich aktualisierte Standardwerk „Berlitz Ocean Cruising and Cruise Ships“ von Douglas Ward mit vielen unabhängigen Informationen und Fakten. Der „Kreuzfahrtguide“ vom Hamburger Verlag Bellevue and More informiert in ähnlicher Weise. Er erscheint einmal im Jahr neu. Die aktuelle Ausgabe ist bereits im Handel erhältlich. Außerdem gibt es einige Reisemagazine wie „An Bord“, die sich auf das Thema Kreuzfahrten spezialisiert haben.

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Lynn Harrison aus Heide in Schleswig-Holstein.
Ende des Beitrags 1-2015-227-1045-1

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*