Vorsicht vor der Telefonnummer 02434-9689183

Wer hat auch Anrufe von dieser Telefonnummer erhalten?

Vorsicht vor der Rufnummer 02434-9689183 bzw. +4924349689183 bzw. 004924349689183

„Anrufer gibt sich als Mitarbeiter einer Firma imdalo Webdesign aus und will Webseiten verbessern. Angeblich hätte man irgendwo angegeben, dass man entsprechende Beratung suche bzw. hätte man auf entsprechenden Webseiten gesucht, was alles nicht zutrifft. Es wurde nirgends nach solchen Leistungen gesucht bzw. solche ungewollten Anrufe angefordert.“

 

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Renate Schopf aus Bremerhaven im Bundesland Bremen.

Berichten Sie uns Ihre Erfahrungen, damit auch andere gewarnt werden können.

Ende des Beitrags 1-2020-062-1034
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung dieses Beitrages ergeben oder ergeben können. Hinweise, Tipps, Ratschläge und Empfehlungen ersetzen keine Rechtsberatung oder ärztliche Untersuchung und Diagnose. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Beitrages fachlich beraten, wie zum Beispiel durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Ärztin bzw. einen Arzt.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Suchwörter: AB-Ansagen, Abzocke, Abzockerei, agressiv, Anrufbeantworteransagen, Einschüchterung, illegal, nervend, Spam, Telefonansagen, Telefonnummer unterdrücken, Telefonspam, Telefonterror, Telefonwerbung, Telekommunikation, unerlaubt, unerlaubte Werbung, ungesetzlich, unlauter, unlautere Werbung, verbotene Werbeanrufe, verbotene Werbung, Verbraucherschutz, Vorsicht, warnen, Warnung, Werbeanruf, Werbeanrufer, Werbung

Beitrag teilen

4 Kommentare

  1. Meiner leider schlechten Erfahrung nach, lockt Imdalo den Kunden mit Lockangeboten (günstiger Preis), ohne dabei auf die entstehenden Kosten, bei kleinen und größeren Änderungswünschen hinzuweisen.
    Als Kunde soll man rechtlich verantwortlich sein, für die eigene Webseite – auf die man keinen Einfluss hat, es sei den man kauft für ca 200 € einen Administrationszugang, der dann auf gar keine Administrator-Rechte hat. Und man nicht alle Einbindungen von Skripten nach prüfen kann.
    Ich fühle mich als EX-Kunde abgezockt, habe nicht das Gefühl vertrauenswürdig und ehrlich behandelt worden zu sein und nur mit falsche Versprechungen gelockt worden zu sein.
    Meiner Meinung nach kann man vor solchen Geschäftsgebahren NUR WARNEN. Meiner Meinung nach kann man in der heutigen Zeit SO wie IMDALO.de aka. WEBDESIGNERZ.de das machen, nicht auf Dauer bestehen bzw. ruhigen Gewissens schlafen.
    FINGER WEG!

    HINWEIS der Webseiten-Redaktion:
    Für den Inhalt des Kommentars ist allein der Kommentator verantwortlich. Die Webseiten-Redaktion kann und wird Kommentare und deren Inhalt nicht auf Richtigkeit überprüfen. Beleidigungen, Ehrverletzungen oder offensichtlich gegen geltende Gesetze verstoßende Ausführungen werden nicht veröffentlicht. Die Weseitenbetreiberin ist für den Inhalt von Kommtentaren nicht verantwortlich und schließt jegliche Haftung aus. Die Echtheit der Absender-E-Mail-Adresse wurde vor Veröffentlichung überprüft.

    • Antwort vom 20.11.2020 von Firma Imdalo:

      …. Imdalo gibt an, jeden Kunden auf alle evtl. entstehenden Kosten aufmerksam zu machen.

      Die Kunden von Imdalo hätten sehr wohl Einfluss auf die eigene Internetseite, es sei denn man kaufe für ca. 200 € einen Administrationszugang.

      Imdalo gibt aber auch an, gar keine Administratorzugänge zu verkaufen.

      Imdalo gibt auch an, der Kommentator wäre kein Kunde bzw. Ex-Kunde …..

      HINWEIS der Webseiten-Redaktion:
      Für den Inhalt einer Antwort zu einem Kommentar ist allein die/der Antwortende verantwortlich. Die Webseiten-Redaktion kann und wird solche Antworten und deren Inhalt nicht auf Richtigkeit überprüfen. Beleidigungen, Ehrverletzungen oder offensichtlich gegen geltende Gesetze verstoßende Ausführungen werden nicht veröffentlicht. Die Weseitenbetreiberin ist für den Inhalt von Leserzuschriften nicht verantwortlich und schließt jegliche Haftung aus.

      • Nachdem die Webseiten-Redation den Kommentator „Gast“ von der vorangegangenen Gegendarstellung informiert hatte, erfolgte am 23.11.2020 von „Gast“ die nachfolgende Antwort:

        Sehr geehrtes Webmaster Team,

        diese Email stammt selbstverständlich von mir. Aber ich möchte nicht das Sie mein Kommentar an Imdalo weiterleiten wegen dem Datenschutz und auch nicht löschen.
        Ich würde ihnen gerne die Rechnungen und den Email- Verkehr zwischen uns und Imdalo weiterleiten, aber dieses fällt auch leider unter Datenschutz.
        Und in diesem Kommentar steht nur alles das was der Wahrheit entspricht. Wie Sie auf ihrer Plattform sehen, bin ja nicht der einzige der schlechte Erfahrung mit dieser Firma gemacht hat.
        Bitte lassen sie mein Kommentar stehen und lassen Sie sich nach Möglichkeit nicht von Imdalo beeinflussen.

        HINWEIS der Webseiten-Redaktion:
        Für den Inhalt einer Zuschrift zu einem Kommentar bzw. einer Gegendarstellung ist allein die/der Einsender verantwortlich. Die Webseiten-Redaktion kann und wird solche Zuschriften und deren Inhalt nicht auf Richtigkeit überprüfen. Beleidigungen, Ehrverletzungen oder offensichtlich gegen geltende Gesetze verstoßende Ausführungen werden nicht veröffentlicht. Die Weseitenbetreiberin ist für den Inhalt von Leserzuschriften nicht verantwortlich und schließt jegliche Haftung aus.

      • Bzgl. einer E-Mail von Imdalo vom 27.11.2020:

        Die Firma Imdalo droht der Webseiten-Redaktion mit einer E-Mail vom 27.11.2020 mit einer „Abmahnung“ und „Einstweiliger Verfügung“ sowie Beauftragung einer „spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei“, wenn die Antwort von Imdalo vom 20.11.2020 und der Kommentar von „Gast“ vom 12.11.2020 weiterhin veröffentlicht bleibt.

        Die Webseiten-Redaktion kann nicht beurteilen, ob der Inhalt des v. g. Kommentars von „Gast“ zutreffend ist oder nicht. Es ist der Webseitenredaktion auch nicht bekannt und für sie nachprüfbar, ob die Gegendarstellung von Imdalo vom 20.11.2020 zutreffend ist, Aus Gründen der Fairness wurde somit natürlich auch die hierauf von Imdalo erfolgte Antwort veröffentlicht und aus Vereinfachungsgründen und zwecks Vermeidung von Verfälschungen hier Wort für Wort widergegeben. Das wiederum will Imdalo ebenfalls nicht und droht wiederholt mit erheblichen juristischen Schritten gegen die Webseiten-Redaktion.

        Unabhängig von der Frage, wer von den beiden hier beteiligten Parteien Recht hat, fällt auf, mit welcher Energie Imdalo hier die Veröffentlichung der Meinung und Ansicht vom Kommentator „Gast“ zu verhindern versucht.

        Imdalo bezeichnet den Inhalt des Kommentars vom 12.11.2020 als „falsche Tatsachenbehauptung“ und „in vielerlei Hinsicht rechtswidrig“. Einerseits gibt Imdalo an, keinen Kunden „Gast“ zu haben, andererseits aber wird sehr genau auf die Meinung des Kommentators „Gast“ erwidert, was den Eindruck erweckt, dass man auf Seiten von Imdalo sehr genau weiß, wer hier kommentiert hat.

        Ein Hinweis der Webseiten-Redaktion an Imdalo: Drohungen und Nötigungsversuche bringen Ihnen nichts. Es wird empfohlen, den direkten Kontakt zu Ihrem Kunden zu suchen und etwaige Missverständnisse unmittelbar zu klären. Versuche, Bewertungen, Kommentare und Meinungen mit juristischen Mitteln zu verhindern gehen meist nach hinten los. Wir würden es begrüßen, wenn wir hier von einer positiven Einigung berichten könnten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*