Selbstbau-Idee ‚Feuerwehrregal TATÜTATA‘

Materialliste

  1. 2 Siebdruckplatten (Seitenwand), 15 mm, 400×432 mm
  2. 2 Siebdruckplatten (Decken- und Bodenplatte), 15 mm, 870×400 mm
  3. 2 Siebdruckplatten (Regalwand), 15 mm, 340×402 mm
  4. 2 Siebdruckplatten (Regalboden), 15 mm, 340×280 mm
  5. 2 Siebdruckplatten (Flanke), 15 mm, 400×360 mm
  6. 1 Siebdruckplatte (Sitzplatte), 15 mm, 360×310 mm
  7. 1 Siebdruckplatte (Kühlerklappe), 15 mm, 306x 182 mm
  8. 1 Siebdruckplatte (Bodenplatte Fahrerhaus), 15 mm, 344×310 mm
  9. 2 Rahmen, Fichte/Tanne, gehobelt (Längsträger), 74×74 mm, 1156 mm
  10. 2 Rahmen, Fichte/Tanne, gehobelt (Querträger), 74×74 mm, 192 mm
  11. 4 Holzbesenstiele (Sprossen), 0=28 mm, 180 mm
  12. 2 Rahmen, Fichte/Tanne, gehobelt (Holme), 44×44 mm, 900 mm
  13. 2 Gewindestangen (lange Achse), M10, 180 mm
  14. 2 Gewindestangen (kurze Achse), M10, 150 mm
  15. 2 Stahlrundrohre (Distanzhülse), Ø=20 mm, 40 mm
  16. 4 PVC-Räder
  17. 4 Hutmuttern, M10
  18. 10 Sechskantmuttern, M10
  19. 8 Karosseriescheiben, M10
  20. 2 Rollladengurte (Begrenzungsgurt), 15 mm, 0,26 lfm
  21. 2 Tischbänder (Scharnier), 120×35 mm
  22. 4 Winkel (Stahlwinkel), 70x70x50 mm
  23. 2 Heckreflektoren
  24. 1 vernickelten Hohlgriff (Metallgriff)
  25. 2 Malpappen (Nummernschild), 150×100 mm
  26. 1 verchromte Ballhupe (Hupe)
  27. 2 rote Partytischdecken (Plane), 900×432 mm
  28. 2 Magnetschnäpper
  29. 8 Ösen und Scheiben, 8 mm
  30. 8 Druckknöpfe
  31. 16 Spenglerschrauben, 4,5×35 mm
  32. 32 Rundkopfschrauben, 4×30 mm
  33. 31 Rundkopfschrauben, 4×12 mm
  34. 2 Senkkopfschrauben, 3,5×25 mm
  35. 69 Senkkopfschrauben, 4,5×50 mm
  36. 2 m transparenten Schlauch, 12×2 mm
  37. 1 gelbe verzinkte Rohrschelle, 26 mm
  38. 1 gummierten roten Wandhaken (Haken), 80 mm
  39. 1 Reparatur-Röhrchen, Schlauchspitze, ½“
  40. 1 Wiroflex-Deckenwinkel (Rohrwinkel), ½“ x ½“
  41. 1 Oberteil (Ventil), ½“
  42. 1 Schlauchverschraubung (Überwurfmutter), ½“
  43. 1 signalrote Klebefolie

Werkzeug

  1. 2 16er-Maulschlüssel
  2. 4-mm-Holzbohrer
  3. 10-mm-Holzbohrer
  4. 28-mm-Forstnerbohrer
  5. Akkuschrauber
  6. Bleistift
  7. Holzleim
  8. Holzsenker
  9. Kreuzschlitzschraubendreher
  10. Metallsäge
  11. Schere
  12. Schleifpapier
  13. Stichsäge
  14. Zollstock

Hinweis

Beim Verschrauben zweier Holzteile muss das Holzteil, durch das zuerst geschraubt wird, immer vorgebohrt werden! Verwenden Sie einen Bohrer, der größer ist als der Schraubendurchmesser. Für eine bündige Oberfläche sollten alle Schraubenköpfe (Senkkopf) versenkt werden. Für Fehlgebrauch sowie fehlerhafte Montage wird jede Haftung ausgeschlossen.

Schwierigkeitsgrad: mittel

Bauzeit: 5 Stunden

Bilder: zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken

Anleitung

1. Lassen Sie sich die Seitenwand, die Decken- und Bodenplatte, die Regalwände und -böden, die Flanken des Fahrerhauses, die Sitzplatte, die Kühlerklappe, die Bodenplatte des Fahrerhauses, die Längs- und Querträger sowie die
Sprossen und Holme (1 -12) in Ihrem Baumarkt auf die in der Materialliste angegebenen Größen zuschneiden.

2. Zeichnen Sie die Schräge an den beiden Flanken (5) an. Ebenfalls markieren Sie die Ausschnitte der Kühlerklappe (7). Sägen Sie die Teile mit der Stichsäge aus.

3. Bohren Sie dann die Siebdruckplatten (1 -3 und 5) wie abgebildet mit einem 4-mm-Holzbohrer vor.

Tipp:

Damit Sie die Markierungen besser erkennen können, kleben Sie einfach vorher Malerkrepp auf. Anschließend runden Sie die Kanten aller Teile (1 -12) mit Schleifpapier ab.

4. Bauen Sie aus Seitenwänden (1), Decken- und Bodenplatte (2), Regalwänden (3) und Regalböden (4) die Kiste wie abgebildet zusammen. Zum Verschrauben verwenden Sie die 4,5 x 50er-Senkkopfschrauben.

5. Aus den Flanken (5), der Sitzplatte (6) und der Bodenplatte (8) verschrauben Sie das Fahrerhaus. Achten Sie bei den Flanken (5) darauf, dass sich die glatten Seiten der Siebdruckplatte jeweils außen befinden. Verwenden Sie hierzu ebenfalls die 4,5x50er-Senkkopfschrauben. Anschließend befestigen Sie die Kühlerklappe (7) wie im Detail gezeigt mit den Scharnieren (21) an der Bodenplatte (8). Rücken Sie die Scharniere etwa 30 mm seitlich ein. Damit die Klappe richtig schließen kann, drehen Sie keine Schraube in das untere Loch des Scharniers auf der Klappenseite. Achten Sie darauf, dass die Kühlerklappe (7) im geschlossenen Zustand umlaufend eine gleich große Fuge zu den umlaufenden Bauteilen bildet. Verwenden Sie die 4x12er-Rundkopfschrauben.

6. Um die Leiter herzustellen, bohren Sie an den angegebenen Stellen 15 mm tiefe Löcher mit einem 28-mm-Forstnerbohrer in die Leiterholme (12). Anschließend schlagen Sie die Sprossen (11) zunächst in einen Holm (12), dann schlagen Sie auf der anderen Seite der Sprossen (11) den zweiten Holm auf. Verwenden Sie beim Aufschlagen ein Holzreststück als Zulage, damit der Holm (12) nicht beschädigt wird.

7. Bohren Sie mit dem 10-mm-Holzbohrer an je zwei Stellen der Längsträger (9) die Löcher zur Aufnahme der Achse. Verwenden Sie hierzu am besten eine Standbohrmaschine oder eine Bohrmaschine mit Bohrständer, damit die Bohrungen genau senkrecht verlaufen. Verschrauben Sie anschließend Längs- und Querträger (9 und 10) mit Hilfe der Stahlwinkel (22) und den 4x30er-Rundkopfschrauben wie abgebildet zum Chassis.

8. Zum Montieren der Räder sägen Sie zunächst je zwei lange (13) und zwei kurze Achsen (14) mit der Metallsäge von der Gewindestange ab. Die beiden 40 mm langen Distanzhülsen (15) sägen Sie von dem entsprechenden Stahlrohr ab.

An den Längsträgern (9) montieren Sie nun die Räder. Beachten Sie, dass die Vorderachsen anders aufgebaut sind als die hinteren. Vorne verwenden Sie die kurzen Achsen (14), stecken Sie die Muttern (17 und 18), die Karosseriescheiben und das Rad (16) wie abgebildet auf und ziehen Sie die Muttern mit den beiden Maulschlüsseln fest. Hinten gehen Sie genauso vor, verwenden Sie jedoch die langen Gewindestangen (13) und schieben Sie hinter dem Rad (16) noch die zugeschnittene Distanzhülse (15) auf.

Montieren Sie die Achsen des Feuerwehrregals wie abgebildet aus den Hutmuttern (17) Rädern (16), Karosseriescheiben (19), Sechskantmuttern (18) und Gewindestangen (13 und 14). Für jede Achse benötigen Sie außerdem jeweils eine Distanzhülse (15), die Sie mit einer Metallsäge passend absägen.

Tipp:

Bevor Sie eine Gewindestange absägen, drehen Sie eine Mutter auf – nach dem Sägen drehen Sie diese über die Schnittkante wieder ab, so wird ein beim Sägen entstehender Grat wieder heruntergedrückt und die Mutter kann anschließend besser wieder aufgedreht werden. Zusätzlich können die Schnittkanten noch mit Schleifpapier oder noch besser noch mit einer Eisenfeile angefast werden.

9. Stellen Sie jetzt die Kiste und das Fahrerhaus auf das Chassis und richten Sie es wie abgebildet aus. Verwenden Sie die 4,5x50er-Senkkopfschrauben, um die Kiste und das Fahrerhaus auf dem Chassis zu befestigen. Anschließend richten Sie die Leiter auf dem Dach der Kiste aus und schrauben diese ebenfalls mit 4,5x50er-Senkkopfschrauben (35) fest.

10. Bringen Sie die Magnetschnäpper (28) mit den beigepackten Schrauben an geeigneten Positionen an der Unterseite der Sitzplatte sowie die dazugehörigen Metallplättchen mit den 12er-Rundkopfschrauben (33) an der oberen Innenseite der Kühlerklappe (7) an. Der Abstand zu den Flanken des Fahrerhauses (5) sollte dabei mindestens 30 mm betragen. Arbeiten Sie sehr gena
u, damit die Kühlerklappe gut schließt. Damit sie beim Öffnen nicht herunterfällt, bringen Sie auf beiden Seiten einen Begrenzungsgurt (20) an. Befestigen Sie diesen mit 4x12er-Rundkopfschrauben (33) an der Klappe und an der Innenseite des Fachs. Für einen besseren Halt legen Sie beim Verschrauben den Unterlegring einer Spenglerschraube unter den Schraubenkopf.

11. Schneiden Sie nun mit einer Schere die beiden Planen (27) zu. Beachten Sie dabei, dass diese an den Längsseiten mehrmals umgeschlagen werden sollten, damit die Ösen (29) und Druckknöpfe (30) besseren Halt haben. Die angegebenen Maße beziehen sich auf die Endgröße nach der Konfektionierung und Faltung. Bringen Sie anschließend wie abgebildet auf einer Längsseite die Ösen (29) und auf der anderen die Oberteile der Druckknöpfe (30) an. Beachten Sie dazu auch die Hinweise auf der Verpackung.

12. Schrauben Sie die Unterteile der Druckknöpfe (30) mit den beigepackten Schrauben an die Unterkanten der Kiste. Die Schrauben sollten dabei vertikal mittig auf der Kante der Platte (2) und im Raster der Fächer angebracht werden. Befestigen Sie analog dazu an den Oberkanten der Kiste die Planen {27), indem Sie mit den Spenglerschrauben (31) die Ösen festklemmen.

13. Bringen Sie die Dekoration an der Rückseite des Feuerwehrregals an. Für den Rohrwinkel (40) und den Metallgriff (24) sind die 12er-Rundkopfschrauben (33), für den Haken (38) die 25er-Senkkopfschrauben (34) und für die Rohrschelle (37) die Spenglerschrauben (31) zu verwenden. Anschließend wird das Ventil (41) in den Rohrwinkel (40) gedreht sowie ein Ende des Schlauchs (36) mit der Überwurfmutter (42) am Rohrwinkel (40) angebracht. In das andere Ende des Schlauchs (36) wird die Schlauchspitze (39) gesteckt. Montieren Sie außerdem die Hupe (26) mit der beigepackten metrischen Schraube am Fahrerhaus, bohren Sie hierfür mit dem 4-mm-Holzbohrer vor. Die Nummernschilder (25) befestigen Sie mit den Spenglerschrauben (31) vorne und hinten am Chassis. Die Nummernschilder können frei gestaltet werden. Neben dem hinteren Nummernschild befestigen Sie die Reflektoren mit 4x12er-Rundkopfschrauben.

14. Abschließend können Sie mit Ausschnitten aus der roten Klebefolie (43) die Flanken des Fahrerhauses verzieren.

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Sascha Schaaf aus Esens in Niedersachsen.
Ende des Beitrags 1-2015-116-1150-4

Suchwörter: Anhängerverleih, Anhängervermietung, Anleitung, Ausbesserungsmaterial, B1 Discount Baumarkt, Bastelmaterial, Bastler, Batkor, BAUDI Baumarkt, BAUHAUS, Baumarkt, Baumärkte, Baumaschinen, Baumaterial, bauSpezi, Baustoff-Service-Center, Baustoffe, BayWa, Betriebsanleitung, BRICO CASH, Brico Dépôt Baumarkt, BRICO MARCHÉ Baumarkt, BRICO PRO, Bricoman, BRICORAMA, Castorama Baumarkt, Dekorationsmaterial, Der Heimwerker, Einrichtungsmaterial, EMV-PROFI, EUROBAUSTOFF, EXTRA Baumarkt, Freizeitmärkte, Gartenmarkt, Gartenmärkte, Gebrauchsanleitung, Globus Baumarkt, Götzen, hagebaumarkt, Handwerker, Handwerkervermittlung, Heimwerker, Heimwerkermarkt, Heimwerkermaterial, Heimwerkerzubehör, hela Profi Zentrum, HELLWEG Baumarkt, Herkules, Hobbymarkt, Hobbymärkte, HORNBACH Baumarkt, i&m-Bauzentrum, Installationsanleitung, Knauber-Freizeitmarkt, Krämer, La boîte à Outils, Leclerc-BBJ, Leitermann, Leroy Merlin Baumarkt, Les Briconautes Baumarkt, MARKTKAUF Baumarkt, MAX BAHR Baumarkt, Mr. Bricolage, OBI Baumarkt, OTTO-Baumarkt, Plaza, Praktiker Baumarkt, atio Baumarkt, Reparaturmaterial, Reparaturwerkzeug, Stabilo, STINNES Baumarkt, toom Baumarkt, Transporterverleih, Transportervermietung, V-Baumarkt, weldom, Werkmarkt, Werkzeug, Werkzeugverleih, Werkzeugvermietung, WOW-Markt, Zentren, ZEUS, ZÔDIO

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*