8 Fakten … über das Duschen

Alle tun es oft und natürlich in den meisten Fällen auch gerne. Aber obwohl wir uns alle sicherlich ziemlich gut in unserer Dusche auskennen, gibt es noch das eine oder andere zu lernen. Kennen Sie die folgenden Fakten?

  1. Fakt: Nackte Tatsachen
    66% aller Deutschen duschen einmal täglich. Aus dermatologischer Sicht ist das gar nicht so gesund: Jeder Duschvorgang greift den natürlichen Fettsäureschutzmantel der Haut an, der vor Feuchtigkeitsverlust und dem Eindringen von Schadstoffen schützt. Ein pH-neutrales Duschgel unterstützt die Haut.
  2. Fakt: Morgens oder abends?
    Sind Sie Team wachmachende Morgen- oder entspannte Abendduscher? Es gibt zwar kein Besser oder Schlechter, aber wer zu fettiger Haut neigt, sollte abends duschen, um vor dem Schlafengehen verstopfte Poren zu reinigen.
  3. Fakt: Volksbäder
    Früher hatte nicht jeder Haushalt ein eigenes Bad. Dafür gab es Mitte des 19. Jahrhunderts Volksbäder, die vor allem von den Arbeiterinnen in den Städten genutzt wurden.
  4. Fakt: Wechselnde Temperaturen
    Durch Wechselduschen weiten bzw. verengen sich die Blutgefäße und die Durchblutung wird gefördert. Am besten warm starten und kalt enden.
  5. Fakt: Weniger ist oft mehr
    Im Durchschnitt duschen wir 6 bis 11 Minuten. Das ist gar nicht gut für die Haut, denn sie trocknet bei zu langen Duschzeiten aus. 3 Minuten unter der Brause reichen vollkommen aus.
  6. Fakt: Duschen oder baden?
    Bei der empfohlenen Duschdauer von 3 Minuten und einem Verbrauch von 15 Litern pro Minute werden rund 45 Liter Wasser verbraucht. Wer eine handelsübliche Badewanne füllt, landet aber bei 150 bis 180 Litern.
  7. Fakt: Lästiger Mitduscher
    Dass sich der Duschvorhang ankuschelt, liegt am Bernoulli-Effekt: Das Wasser aus dem Duschkopf bringt die Luft in Bewegung und sorgt für einen Unterdruck, der den Vorhang zum Wasserstrahl hin saugt. Lassen Sie den Duschvorhang einen Spaltbreit offen, dann kann Luft hineinströmen und er klebt nicht.
  8. Fakt: Power der Kälte
    Kaltes Wasser schließt die Poren und verhindert, dass sich Schmutzpartikel auf der Haut festsetzen und für Unreinheiten sorgen.

 

Ende des Beitrags 1-2022-039-0848  
Alle Angaben ohne Gewähr. Jederzeitige Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Einzelne Artikel können mehrfach genannt sein. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung dieses Beitrages ergeben oder ergeben können. Hinweise, Tipps, Ratschläge und Empfehlungen ersetzen keine Rechtsberatung oder ärztliche Untersuchung und Diagnose. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Beitrages fachlich beraten, wie zum Beispiel durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Ärztin bzw. einen Arzt.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

 

Beitrag teilen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Erhalten Sie einmal in der Woche eine E-Mail mit unseren neuesten Beiträgen.
Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*