7 Fakten … zum Wassersparen – ein Ratgeber

Jedes Jahr findet seit 1993 am 22. März der Weltwassertag statt. Seit 2003 wird er sogar von der UN-Water organsiert. Die UN-Water ist eine Unterorganisation der Vereinten Nationen (UN). Dieser Aktionstag gewinnt von Jahr zu Jahr mehr und mehr an Bedeutung und wird jedes Jahr unter ein anderes Motto gestellt. Es wird hauptsächlich auf die Endlichkeit der Ressourcen aufmerksam gemacht. Nachfolgend finden Sie einige Fakten und Tipps, mit denen Sie Wasser sparen können – jeden Tag!

  1. Fakt: Duschen ist besser als baden. – Ein Vollbad verbraucht rund 150 Liter Wasser, eine sparsame Dusche bei ca. 5 Minuten Dauer maximal 40 bis 50 Liter. Doch auch unter der Brause können man noch Wasser einsparen, wenn man beim Einseifen oder Haarewaschen zwischendurch einfach das Wasser abstellen. Wem das zu kalt ist, der schraubt einen wassersparenden Mischdüsenduschkopf an.
  2. Fakt: Spülmaschine ist besser als eine Handwäsche. – Wussten Sie, dass eine Spülmaschine in der Regel weniger Wasser verbraucht als das Abwaschen per Hand? Aber wichtig ist, dass die Maschine erst dann eingeschaltet wird, wenn sie voll beladen ist!
  3. Fakt: Den Eco-Modus einstellen. – Moderne Spül- und Waschmaschinen verfügen in der Regel auch über ein Sparprogramm. Das dauert allerdings wesentlich länger als die regulären Programme. Das liegt daran, dass weniger Wasser und weniger Wärme aufgewandt werden. Nur durch die längere Waschdauer wird die Wäsche bzw. das Geschirr sauber.
  4. Fakt: Richtige Reihenfolge beim Abwasch. – Spült man das Geschirr per Hand, greift man zu Omas bewährter Methode. Dann sollten zuerst die Sachen drankommen, die am saubersten sind, zum Beispiel Wassergläser. Zum Ende werden dann die schmutzigeren Kochtöpfe abgewaschen. So muss man das Spülwasser nicht austauschen.
  5. Fakt: Wasser doppelt verwenden. – Obst und Gemüse zum Wassersparen besser in einer mit Wasser gefüllten Schüssel waschen und nicht unter fließendem Wasser. Damit kann man anschließend noch zum Beispiel die Blumen gießen und so wird nichts vergeudet.
  6. Fakt: Keine tropfenden Wasserhähne. – Steter Tropfen … höhlt den Stein. Das gilt auch für einen tropfenden Wasserhahn oder eine undichte Toilettenspülung. Die winzigen Wassertropfen summieren und im Laufe der Zeit ergeben sich so viele Liter verlorenes Wasser. Eine Reparatur sollte schnellstens erfolgen. So wird das Problem behoben und vor allen Dingen schont man auf lange Sicht auch seinen Geldbeutel.
  7. Fakt: Richtig Zähne putzen. – Wer macht es nicht? Man putzt sich die Zähne und lässt dabei das Wasser weiterlaufen. Aber eigentlich reicht es auch, den Zahnputzbecher einmal mit Wasser zu füllen. Damit kann man dann die Zahnbürste befeuchten, den Mund gründlich ausspülen und es wird Wasser gespart.

 

Inserat: 1-2022-078-1119     
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Wollen Sie auch etwas verkaufen? Suchen Sie etwas, was Sie gerne kaufen möchten? Sie haben etwas zu vermieten oder suchen Sie ein Mietobjekt? Warum immer zu eBay, amazon, alle:auktionen, Auktionssuche.de, echtwahr.de, axion.de, hood.de, ebay-Kleinanzeigen usw.? Auch wenn eBay noch immer der Platzhirsch unter den Internet-Auktionshäusern ist, suchen doch immer mehr Käufer und Verkäufer nach alternativen Möglichkeiten. Wie Internetstatistiken beweisen, suchen viele Käufer und Verkäufer auch über Suchmaschinen, wie Google etc. im gesamten Internet, so dass dann auch alle Verkaufsangebote und -gesuche angezeigt werden. Bei uns können Sie inserieren und für Privatanzeigen zahlen Sie keine Gebühren an uns. Wir suchen auch ständig sonstige interessante Beiträge oder Erfahrungsberichte, Urlaubs-Reportagen und und und …
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung dieses Beitrages ergeben oder ergeben können. Hinweise, Tipps, Ratschläge und Empfehlungen ersetzen keine Rechtsberatung oder ärztliche Untersuchung und Diagnose. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Beitrages fachlich beraten, wie zum Beispiel durch eine Rechtsanwältin bzw. einen Rechtsanwalt oder eine Ärztin bzw. einen Arzt.

 

close

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Beitrag teilen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Erhalten Sie einmal in der Woche eine E-Mail mit unseren neuesten Beiträgen.
Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*