5 Tipps für frisches knusprig gebackenes Brot – ein Ratgeber

  1. Tipp: Verbrauchen Sie das frische Brot kurzfristig? Dann lagern Sie das Brot einfach in der Tüte, in die Ihr Bäcker Ihnen das Brot verpackt hat.
  2. Tipp: … oder soll es länger haltbar sein? Dann lagern Sie das Brot einfach mit der Schnittfläche nach unten in einem trockenen und belüfteten Behältnis, wie z. B. einem Brotkasten. Reinigen Sie das Behältnis am besten wöchentlich mit Essigwasser.
  3. Tipp: Kleine Portionen einfrieren – immer frisch! Wenn Sie nur kleinere Mengen benötigen, dann frieren Sie Ihr Brot portioniert ein. Dann können Sie das Brot immer je nach Bedarf auftauen.
  4. Tipp: Nicht im Kühlschrank aufbewahren! Brot sollte bei Temperaturen von 12-18°C gelagert werden. Nur im Sommer bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit macht eine Lagerung im Kühlschrank Sinn.
  5. Tipp: Aus alt mach‘ neu! Helles Brot kann aufgebacken werden: Kruste mit Wasser bestreichen und kurz im vorgeheizten Ofen aufbacken. Nutzen Sie altbackenes Brot für Semmelbrösel! So können Sie auch noch hartes Brot verwenden.

 

Ende des Beitrags 1-2018-276-1242
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Sven Prüler aus München in Bayern.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen, Schreibfehler und Irrtum vorbehalten. Alle Angaben sind sorgfältig recherchiert worden. Weder der/die Autor/Autorin noch die Webseitenbetreiber übernehmen eine Haftung für etwaige Negativfolgen, die sich durch die Anwendung des obigen Beitrages ergeben. Etwaige rechtliche Hinweise ersetzen keine Rechtsberatung. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bitte vor Anwendung dieses Ratgebers durch einen Rechtsanwalt beraten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere