11 praktische Haushaltstipps – Ratgeber

  • Flecken sofort behandeln. Pflegekennzeichen der Textilien beachten. An versteckter Stelle zunächst die Wirkung der Fleckenbehandlung ausprobieren. Saugfähiges weißes Tuch unterlegen. Flecken nur mit weißen Lappen ausreiben. Kreisend von außen zum Zentrum des Flecken reiben.
  • Kaffeeflecken sofort mit Glasreiniger besprühen und auswaschen. Alte Flecken mit Glycerin betupfen, mit warmem Wasser auswaschen und dann auf der linken Seite halbfeucht bügeln.
  • Rotweinflecken sofort mit Weißwein übergießen und mit Spülmittel auswaschen.
  • Flecken auf Teppichböden mit Rasierschaum behandeln.
  • Schokoladenflecken trocknen lassen, Flecken ausbürsten und dann wie üblich waschen.
  • Druckstellen: Beim gründlichen Hausputz stellt man die Möbel oft um, da bleiben in Teppichen oder im Teppichboden Druckstellen sichtbar. Ein feuchtes Tuch auf die Stelle legen, mit dem Dampfbügeleisen drüberbügeln und dann mit der Bürste den Flor wieder hochbürsten.
  • Hundehaare und auch Haare von Katzen lassen sich mit einem feuchten Schaumgummischwamm von Polstermöbeln und Teppichen entfernen.
  • Großputz: Haben Sie beim Großputz den Kleiderschrank gründlich ausgewaschen, reiben Sie ihn mit ein paar Tropfen Zedernöl (Drogerie) ein. Es schützt vor Motten und riecht gut.
  • Streuselkuchen sofort nach dem Backen mit etwas kaltem Wasser besprühen, dann werden die Streusel schön mürbe.
  • Rostige Nähnadeln: Sind Ihre Nähnadeln rostig geworden, reiben Sie die Nadeln an der Reibefläche einer Streichholzschachtel oder an einer Nagelfeile ab und der Rost verschwindet.
  • Regenschirm undicht: Einen undichten Regenschirm bekommen Sie wieder dicht, wenn Sie ihn aufspannen und ein paarmal mit Haarspray besprühen.
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Anneliese Steinert aus Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein.
Ende des Beitrags 1-2016-115-1541-2

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*