Wellness und Kosmetik

Der Begriff Wellness ist in aller Munde. Das Wort entstand aus einer Kombination der Begriffe Wellbeing und Fitness bzw. Happiness. Das Wellness-Konzept zielt auf Wohlbefinden, Spaß und eine gute körperliche Verfassung ab. Die Wellness-Idee ist keine vorübergehende Modeerscheinung, sondern hat eine lange Geschichte. Bereits im 17. Jahrhundert leisteten sich Wohlhabende ‚Badekuren‘, ‚Sommerfrische‘ und ‚Stranderholung‘ für die eigene ‚wealness‘ (gute Gesundheit).

Daraus entwickelte sich ein ganzheitliches Lebenskonzept, das das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden als Grundlage der eigenen Gesundheit zum Ziel hat. Heute erhält das überlieferte Wissen aus längst vergangenen Tagen in Kombination mit modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen eine immer größere Bedeutung.

Die Wellness-Bewegung ist das Gegenstück zur stressigen Arbeitswelt: Sie setzt auf Wohlbefinden statt auf Leistung, auf Ruhe und Entspannung statt auf Schnelligkeit. Zugleich umfasst das Konzept alle Maßnahmen rund um die Pflege der eigenen Schönheit. So zählen Kosmetikprodukte genauso zum Wellness-Bereich wie Massagen, Badeanwendungen aller Art, Anti-Aging-Programme und ganzheitliche Philosophien wie Ayurveda, Tai-Chi oder Feng-Shui.

Gönnen Sie Körper, Geist und Seele ruhig mal ein wenig Entspannung.

 

Ende des Beitrags 5123 – 2010-231jK – 1-2010-234-1837-1
Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Horst Hammer aus Schwanewede in Niedersachsen.
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen