Ausreden für Computer-Freaks – ein Ratgeber

Werbung

Nur allzu mühsam lässt sich das Computervirus auf die lieben Mitmenschen übertragen, die ihrerseits durch eine Reihe von Ignoranzimpfungen bis in den Haarwurzeln grundimmunisiert sind.

Diese Hardware-Rassisten ahnen nichts von den unvergleichlichen Rauschzuständen, hervorgerufen durch elektronische Bewusstseinserweiterung. Dabei hinterlässt sie nicht nur kleine Suchtschäden, sondern verwandelt lästiges Tagewerk über Nacht sogar zur Farce. Ein gut domestizierter PC ersetzt nämlich Arbeitskraft, Spielgefährte und Partnerin bzw. Partner. Gerade letzteres wird von Laien gern bestritten, weil diese nicht die Computersprache beherrschen und somit nicht in der Lage sind, einen angemessenen Kontakt zum neuen ‚Hausgenossen‘ herzustellen.

Indes genießt der echte Freak mit seiner genügsamen Hardware ungeahnte erotische Freuden:

Strahlt erst der Bildschirm, öffnet sich jedem Technophilen das Herz, und bei der richtigen Sehschärfe geht ihm jeder Pixel seines digitalisierten Gegenübers einzeln unter die Haut. Zu seinem grenzenlosen Glück sieht er diese Liebe bedingungslos erwidert, denn mit der Maus im Bunde und dem richtig dosierten Anschlagdruck zeigt sich der Bildschirm seinerseits völlig aufgelöst. Nur wenige Bits und der Höhepunkt des Elektronikrausches ist erreicht – Taumel auf der Festplatte, Quietschen beim RAM und ROM …

Wer es immer noch nicht begreifen will, muss sich auf eine backslash-artige Ausrede gefasst machen, bevor er sich in letzter Panik für ESCAPE entscheidet.

Hier ein kleiner Test: Bin ich computerhörig?

Was ist CD-ROM?

  1. Ein exklusiver Automobilclub.
  2. Der Schlagzeuger von ACDC.
  3. Was Computermäßiges.

Was ist Gigabyte?

  1. Ein neuer Burger einer großen amerikanischen Freßkette.
  2. Der neueste Modetanz.
  3. Hängt irgendwie mit Elektronik zusammen.

Was ist ein Laufwerk?

  1. Eine bequeme Einrichtung für gassifaule Hamsterhalter.
  2. Der Sammelbegriff für Schuhe aller Art.
  3. Habe ich schon mal im Zusammenhang mit Computern gehört.

Was ist MDT?

  1. Jugendsprachenkürzel für „Mein Daddy tobt“.
  2. Eine Form von Rattengift.
  3. Steht in meinem Computerlexikon.

Was ist Anschlagdruck?

  1. Ein zwanghafter Terrortrieb.
  2. Die Akkordarbeit einer Sekretärin.
  3. Hängt wohl mit der Computertastatur zusammen.

Was ist Autorepeat?

  1. Ein Manta-Käufer bei der Wiederholungstat.
  2. Ein Hobby-Automechaniker.
  3. Eine segensreiche Einrichtung im Computerbereich.

Was ist Floptical?

  1. Ein Optiker mit Versagensängsten.
  2. Ein optimaler Tennis-Flop.
  3. Muss was Ausgefallenes bei Computern sein.

Was ist ein Back-up-System?

  1. Eine neue erotische Huckepackstellung.
  2. Eine neue Tramper-Ausstattung.
  3. Natürlich was mit Computern.

Was ist ein 268er?

  1. Eine Art Uralthippie.
  2. Ein bestimmter Schraubenschlüssel.
  3. Was Spezielles aus dem Computerbereich.

Was ist Interface?

  1. Ein Allerweltsgesicht.
  2. Das neue Raumschiff zwischen Nord- und Südeuropa.
  3. Wahrscheinlich irgendetwas Elektronisches.

Was ist Low-end-PC?

  1. Ein zum Schweif hin heruntergezüchteter Pastor cane (Schäferhund).
  2. Ein Computer kurz vorm Verrecken.
  3. Zum Verrecken ein Computer.

Testauflösung

Ab sechs C-Antworten:
Herzlichen Glückwunsch! Sie sind computerinfiziert. Gehen Sie nicht über LOS und kurieren Sie sich nicht aus, denn Sie haben einen zuverlässigen Freund, der Ihnen fast alles abnimmt.

Weniger als sechs C-Antworten:
Sie haben keine Ahnung und Ihre maximal sechs richtigen Antworten beruhen auf Raten statt auf Wissen. Schaffen Sie sich keinen Computer an, denn er hat Sie nicht verdient.

 

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Chris Siebert aus Mühlenbeck in Brandenburg.
Ende des Beitrags 1-2017-051-0321

Werbung


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*