Jerry Cotton 3229 – Die Teufel vom Broadway

Seit Jahren hatte ich meine Highschool-Freundin Susan Williams nicht mehr gesehen. Nun war sie nach New York gekommen, denn sie wollte als Regisseurin am Broadway ein neues Stück herausbringen.

Wir verbrachten einen Abend voller Erinnerungen in einer kleinen Bar in Greenwich Village. Die Zeit verging wie im Flug, und es war schon nach Mitternacht, als ich Susan in meinem Jaguar zu ihrem Apartment fuhr.

Gerade hatte ich mich auf den Heimweg gemacht, da bekam ich einen Anruf von ihrem Handy.

Ihre Stimme klang verzweifelt. »Jerry, hilf mir … Bitte … Komm schnell…«

Dann brach die Verbindung ab.

Ich hatte es auf dem Weg zu meiner Wohnung in die Upper West Side Manhattan gerade bis zum Columbus Circle geschafft, als mich der Anruf erreichte.

Sofort gab ich Gas und passierte den Circle mit quietschenden Reifen. Sekunden später war ich auf der 9th Avenue Richtung Süden unterwegs.

Susans Stimme hatte panisch geklungen, Dabei war sie nicht der Typ, der sich leicht einschüchtern ließ.

Zum Glück hatte der Verkehr nach Mitternacht etwas nachgelassen. So schaffte ich die knappe Meile in wenigen Minuten.

Das Haus, in dem Susan für die Zeit ihrer Tätigkeit in New York ein Apartment gemietet hatte, war zwischen zwei Wolkenkratzer gequetscht. Eine Außentreppe führte zum Hochparterre.

Als ich die Stufen hinaufeilte und mich dabei der Haustür näherte, hörte ich von drinnen Lärm. Etwas wurde umgeworfen. Ein Schrei erklang.

Schon hatte ich meine Glock gezogen und mich innerlich darauf vorbereitet, die Tür einzutreten, da bemerkte ich, dass die Haustür nur angelehnt war.

Die Waffe in beiden Händen haltend, betrat ich das Haus. Vor mir lag eine schmale Treppe. Es war dunkel, nur die Straßenbeleuchtung drang herein. Zu hören war nichts mehr.

Nach ein paar Stufen erreichte ich den Eingang zur Wohnung. Er stand ebenfalls offen. Im matten Licht sah ich Susan, die auf der Schwelle der offenen Wohnungstür lag. Ich tastete nach ihrem Puls.

Nichts!

Mit einer schnellen Handbewegung griff ich in die Innentasche meines Sakkos und gab über mein Handy einen Notruf ab.

Kaum hatte ich mich aufgerichtet, fiel etwas in der Wohnung krachend um. Eine dunkle Gestalt hastete nach hinten ins Wohnzimmer. Kaum hatte ich die Zimmertür erreicht, sah ich die Gestalt durch ein offenes Fenster verschwinden. Dahinter gab es eine der für New York so typischen Feuerleitern, die der Unbekannte für seine Flucht nutzte.

Als ich den kleinen Austritt erreichte, floh ein dunkler Schemen gerade zwischen Mülltonnen hindurch in die nächste Querstraße. Ich sprang die drei Meter nach unten und rannte in dieselbe Richtung.

Sekunden später fand ich mich auf einem der Mietparkplätze wieder, für die man in Midtown Manhattan die wenigen unbebauten Grundstücke nutzte. Lichtreklamen von der 49th Street flackerten über Dutzende von Fahrzeugdächern.

Minutenlang lief ich zwischen den Autos umher, die Glock schussbereit in der Hand, um den Flüchtigen aufzustöbern. Aber es war vergeblich. Schließlich ließ mich die ferne Sirene des Rettungswagens aufgeben. Ich musste zurück und den Notarzt zu Susan führen.

Während ich über die Gasse zurückeilte, meldete ich den Vorfall …

Hier können Sie weiterlesen Jerry Cotton 3229

 

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Michael Hontess aus Großbreitenbach in Thüringen.
Ende des Beitrags 1-2019-160-2319
Wollen Sie auch etwas verkaufen? Suchen Sie etwas, was Sie gerne kaufen möchten? Sie haben etwas zu vermieten oder suchen Sie ein Mietobjekt? Warum immer zu eBay, amazon, alle:auktionen, Auktionssuche.de, echtwahr.de, axion.de, hood.de, ebay-Kleinanzeigen usw.? Auch wenn eBay noch immer der Platzhirsch unter den Internet-Auktionshäusern ist, suchen doch immer mehr Käufer und Verkäufer nach alternativen Möglichkeiten. Wie Internetstatistiken beweisen, suchen viele Käufer und Verkäufer auch über Suchmaschinen, wie Google etc. im gesamten Internet, so dass dann auch alle Verkaufsangebote und -gesuche angezeigt werden. Bei uns können Sie inserieren und für Privatanzeigen zahlen Sie keine Gebühren an uns. Wir suchen auch ständig sonstige interessante Beiträge oder Erfahrungsberichte, Urlaubs-Reportagen und und und …
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*