Informationen zum 17. April 2017

Was geschah am 17. April?

  • 1492 – In der Kapitulation von Santa Fe gewährten die Könige Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II. von Aragón dem genuesischen Seefahrer Christoph Kolumbus die finanzielle Unterstützung für eine Reise auf der Suche nach einem Seeweg nach Indien.
  • 1917 – In Prag kam die Mezzosopranistin Jarmila Kristenová zur Welt.
  • 1917 – Im Ersten Weltkrieg wurden die britischen Hospitalschiffe Donegal und Lanfranc von deutschen U-Booten torpediert und versenkt.
  • 1957 – Die 2011 mit dem als „Alternativen Nobelpreis“ bezeichneten Right Livelihood Award ausgezeichnete tschadische Rechtsanwältin und Menschenrechtsaktivistin Jacqueline Moudeina wurde geboren.
  • 1967 – Die Mondsonde Surveyor 3 des NASA-Programms Surveyor wurde gestartet.

 

Wer starb kürzlich?

 

Hätten Sie es gewusst?

 

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Gernot Lammert aus Gröditz in Sachsen.
Ende des Beitrags 1-2017-074-0175 – Quelle: Wikipedia

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*