Dachaufsetzer: Feuerwehr im Einsatz

Da die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr nach einer Alarmierung schnellstmöglich an der Einsatzstelle eintreffen müssen, nehmen sie auf dem Weg zum Gerätehaus mit ihren Privat-PKWs in der Regel Sonderrechte in Anspruch, die ihnen nach § 35 der StVO zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben zustehen. Er gestattet die Missachtung der Straßenverkehrsordnung in einem gewissen Rahmen. Beispiele hierfür sind das Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, das Parken im Halteverbot, ja sogar das Überfahren einer roten Ampel wäre möglich, allerdings nur unter gebührender Berücksichtigung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

Um den anderen Verkehrsteilnehmern zu signalisieren, dass sich ein Privatfahrzeug auf dem Weg zum Feuerwehreinsatz befindet, werden oftmals magnetische Dachaufsetzer – meist in gelber Farbe – eingesetzt. Über ihre Verwendung gibt es jedoch geteilte Meinungen. Viele Feuerwehren belächeln den Einsatz solcher Magnetschilder mit der Begründung, sie würden sowieso nichts nützen, da die Verkehrsteilnehmer nur Fahrzeugen mit Blaulicht und Martinshorn das sogenannte Wegerecht (§ 38 StVO) gewähren müssen und außerdem könnten sie zum Rasen verleiten. In vielen Freiwilligen Feuerwehren wurden mit den Aufsetzern jedoch schon mehrfach positive Erfahrungen gemacht. Gerade an Engstellen schafften Verkehrsteilnehmer bei Nutzung eines solchen Magnetschildes während Einsätzen häufig freie Bahn oder erleichterten das Vorbeifahren bei hohem Verkehrsaufkommen.

Sollten Ihnen also Fahrzeuge mit Dachaufsetzern der Feuerwehr begegnen, würden sich die Feuerwehrkameraden freuen, wenn Sie den Weg frei machen oder Vorfahrt gewähren. Selbstverständlich sind Sie dazu nicht verpflichtet, denn die eingesetzten Dachaufsetzer haben – wie bereits angedeutet – im öffentlichen Straßenverkehr rechtlich keinerlei Bedeutung. Vor allem der Hilfeersuchende wird es Ihnen aber danken! Vielleicht sind es ja sogar einmal Sie, die schnellstmöglich kompetente Hilfe Ihrer Feuerwehr erwarten!

Um Fahrzeuge von Feuerwehrkameraden besser zu kennzeichnen gibt es aktuell eine Initiative diese Fahrzeuge mit einem grünen Blinklicht auszustatten. Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit und nehmen an dieser Petition teil: https://www.openpetition.de/petition/online/gruenes-blinklicht-fuer-angehoerige-der-freiwilligen-feuerwehrleuten

 

Ein Beitrag unserer/s Leserin/s Thorben Löffler aus Bremen.
Ende des Beitrags 2-2015-312-1813-4
Sämtliche Bezeichnungen auf dieser Webseite richten sich an alle Geschlechter.

Beitrag teilen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*